Ausgezeichnete Innovationskraft: STARFACE erhält "Top 100"-Award

TK-Anlagenhersteller aus Karlsruhe überzeugt Fachjury der Wirtschaftsuniversität Wien / Preisverleihung durch TV-Moderator Ranga Yogeshwar auf dem Deutschen Mittelstands-Summit
Die STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin (li.) und Barbara Mauve (re.) nahmen den (PresseBox) (Karlsruhe, ) Die STARFACE GmbH wurde von einer renommierten Expertenjury rund um den Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke vom "Institut für Entrepreneurship und Innovation" der Wirtschaftsuniversität Wien mit dem "Top 100"-Award ausgezeichnet. Das begehrte Siegel ehrt besonders innovationsfreudige mittelständische Unternehmen und wurde am 27. Juni im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits in Essen von TV-Moderator und "Top 100"-Mentor Ranga Yogeshwar verliehen.

"Den 'Top 100' gelingt es in herausragender Weise, ihre Ideen in Markterfolge zu verwandeln. Genau hier liegt die Hürde, an der viele Unternehmen scheitern", weiß Prof. Dr. Nikolaus Franke, Leiter des "Top 100"-Unternehmensvergleichs. "STARFACE hat diese Herausforderung mit einem ausgeprägten Teamgeist, effizienten Prozessen sowie der frühzeitigen Einbindung von externen Entwicklungspartnern und Kunden gemeistert."

STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin kommentierte die Auszeichnung wie folgt: "Es freut uns, dass die 'Top 100'-Expertenjury die Innovationskraft von STARFACE erkannt und ausgezeichnet hat. Unsere Telefonanlagen zeichnen sich seit jeher durch einen hohen Innovationsgrad aus. Wir bewegen uns mit der IP-Telefonie in einem technologisch extrem anspruchsvollen und sich permanent verändernden Umfeld, in dem eine hohe Taktzahl an Innovationen und Ideen eine absolute Voraussetzung ist. Möglich wird unser Erfolg in diesem umkämpften Markt vor allem durch unsere Mitarbeiter, unsere Partner und unsere Kunden, die täglich dazu beitragen, die Produkte und Lösungen von STARFACE zu verbessern und funktional zu erweitern."

Analyseverfahren der Wirtschaftsuniversität Wien

Der "Top 100"-Unternehmensvergleich wird von der compamedia GmbH organisiert und seit 2001 von Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke geleitet. Die Vergabe der Awards findet nach einem von Prof. Dr. Franke und seinem Team vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien entwickelten Verfahren statt, das Unternehmen anhand der vier Kategorien "Innovationsförderndes Top-Management", "Innovationsklima", "Innovative Prozesse und Organisation" und "Innovationsmarketing/Außenorientierung" bewertet.

Hintergrund: STARFACE Telefonanlagen

Die offene Architektur der hybriden Telefonanlage STARFACE macht es Unternehmen jeder Größe leicht, ihre Telefonie in eine maßgeschneiderte UCC-Umgebung zu integrieren und nahtlos in die Geschäftsprozesse einzubinden. Hierbei unterstützt STARFACE offene Schnittstellen zu allen gängigen CRM- und ERP-Systemen wie Microsoft Outlook, Lotus Notes, Salesforce, SugarCRM, DayLite und DATEV. Auch High-End-Funktionalitäten, zum Beispiel Video-Conferencing und Voicemail, sind in STARFACE standardmäßig ohne Aufpreis enthalten. Kostenlose CTI-Clients ermöglichen den Anwendern eine effiziente Anbindung von Windows- und Mac-Clients sowie von iPhones, Android-Smartphones und BlackBerrys.

STARFACE ist in vier Ausbaustufen - von der Plug-in-Appliance für Small Offices bis zur High-End-Lösung für große Unternehmen und Callcenter - erhältlich. Alternativ zur Hardware-Appliance stehen die STARFACE Anlagen auch als virtuelle VM-Edition oder gehostete Cloud Services zur Verfügung. Das STARFACE Flip-Modell ermöglicht es Unternehmen, flexibel zwischen den Betriebsarten zu wechseln und so schneller auf neue Anforderungen zu reagieren.

Kontakt

STARFACE GmbH
Stephanienstr. 102
D-76133 Karlsruhe
Michal Vitkovsky
H zwo B Kommunikations GmbH
Matthias Zimmermann
Marketing Manager

Bilder

Social Media