ELVIS setzt mit neuem Süd-Hub auf Wachstum im Teilladungsbereich

Offizielle Eröffnung des neuen Knotenpunktes / Unternehmensgruppe Schwarz weiht Logistikhalle ein / Verleihung des Best-Quality-Award an drei ELVIS-Mitglieder
Eröffneten mit dem ELVIS Süd-Hub einen neuen Knotenpunkt für Teilladungen in Herbrechtingen:  (v.l.) Kolja Fichtner, Geschäftsführer ELVIS Teilladungssystem GmbH, Jochen Eschborn, Vorstand ELVIS AG und Thomas Schwarz, Geschäftsführer Spedition Schwarz GmbH. (Foto: Sputnik GmbH) (PresseBox) (Herbrechtingen, ) Am vergangenen Samstag, den 28. Juni 2014, eröffnete die ELVIS Teilladungssystem GmbH vor 750 geladenen Gästen offiziell den neuen Süd-Hub in Herbrechtingen. 21 ELVIS-Partner aus Süddeutschland sowie 10-15 internationale Partner können bereits seit dem 1. März ihre Teilladungen auf dem Areal der Unternehmensgruppe Schwarz abfertigen. Ziel ist es, demnächst eine Auslastung von ca. 4.500 Stellplätzen pro Woche zu erreichen. Zeitgleich wurde auch die neue Logistikhalle der Spedition Schwarz GmbH eröffnet. Im Rahmen der Veranstaltung erhielten die drei besten ELVIS-Partner den Best-Quality-Award.

Für Kolja Fichtner, Geschäftsführer der ELVIS Teilladungssystem GmbH ist der neue Süd-Hub ein großer Fortschritt: "Unsere Part-ner profitieren nun von deutlich kürzeren und somit wirtschaftlicheren Hauptläufen im süddeutschen Bereich. Dadurch werden Kosten gesenkt und der CO2-Ausstoß verringert." Durch die infrastrukturell günstige Lage an der A7 fördere der neue Umschlagsplatz zudem die zunehmende Zahl internationaler Verkehre.

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier würdigte unter anderem auch der Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter (CDU) die Bemühungen der beteiligten Unternehmen. Seit dem operativen Start des Hubs am 1. März fahren täglich 10 bis 15 LKW den Süd-Hub an und zeichnen sich somit für eine wöchentliche Auslastung von rund 1.500 Stellplätzen verantwortlich. Mit wachsender Flächendeckung, insbesondere bei den internationalen Relationen, ist jedoch eine deutliche Entwicklung der Stellplatzmengen ge- plant. "Wir rechnen zeitnah mit einer Auslastung von bis zu 4.500 Stellplätzen pro Woche, vor allem durch den Ausbau unseres Ge-schäftes in Süd-Europa", sagt Fichtner.

Die neue, 18.000 m2 Logistikhalle der Unternehmensgruppe Schwarz ist in drei Abschnitte unterteilt: Palettenregal und Blocklagerung, Montagehalle sowie Umschlaghalle. 8.000 Palettenstellplätze und Erweiterungsmöglichkeiten sorgen für individuelle Lagermöglichkeiten. Darüber hinaus gewährleistet eine ESFR (Easy Suppression Fast Response)-Deckensprinklerung mit 2.775 Sprinklerköpfen einen optimalen Brandschutz. ELVIS steht in der Logistikhalle bis zu 4.500 Quadratmeter Fläche zur Verfügung, welche ideale Bedingungen bietet, um das spezielle Umschlagskonzept des ELVIS Part Load Network im Süd-Hub optimal umzusetzen.

Parallel zur Eröffnung des Süd-Hubs sowie der neuen Logistikhalle der Spedition Schwarz zeichnete die ELVIS Teilladungssystem GmbH drei Partner mit dem Best-Quality-Award für besonders hohe Qualität der Leistungen im Partnernetzwerk aus. Platz 1 belegt die Walter Eckhardt GmbH vor der Georg Boll GmbH & Co. KG sowie der Krüger Internationale Spedition GmbH. "Mit dieser Auszeichnung wollen wir die hohen Qualitätsmaßstäbe würdigen, die unsere Partner täglich erfüllen", erklärt Fichtner.

Weitere Informationen unter: www.elvis-ag.com

Kontakt

ELVIS AG
Röntgenstraße 4
D-63755 Alzenau
Manuel Glöckner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media