Das Welcome Center Heilbronn-Franken ist eröffnet

Servicestelle für internationale Fachkräfte sowie kleine und mittlere Unternehmen aus der Region
Eröffnung des Welcome Centers Heilbronn-Franken (PresseBox) (Heilbronn, ) .
- Staatssekretär Rust eröffnet mit dem WHF-Vorsitzenden, Oberbürgermeister Mergel, das Welcome Center in der Innovationsfabrik Heilbronn
- Die Mitarbeiter freuen sich auf die Beratung der kleinen und mittleren Unternehmen und internationaler Fachkräfte und deren Familien, die aus dem Ausland neu in die Region Heilbronn-Franken ziehen um hier zu arbeiten


Am Montag fand in der Innovationsfabrik in Heilbronn die feierliche Eröffnung des Welcome Centers durch den Staatssekretär des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg, Ingo Rust, und den Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) und dem Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn, Harry Mergel, statt. 80 Gäste aus Politik, Gesellschaft und Kommune sind der Einladung der WHF gefolgt.

In dem Grußwort stellte Staatssekretär Ingo Rust die Wirkung des Welcome Centers nach Außen dar: "Das neue Welcome Center wird nicht nur mehr internationale Fachkräfte für die Region begeisteren, sondern darüber hinaus auch die Willkommenskultur in unserer Gesellschaft fördern." Denn mit dem Welcome Center Heilbronn-Franken eröffnet eine im wahrsten Sinne des Wortes wegweisende Einrichtung. Das Welcome Center wird zukünftig kleine und mittlere Unternehmen aus der Region der Weltmarktführer bei der Gewinnung von internationalen Fachkräften beratend unterstützen. Der Rückgriff auf die Dienstleistungen des Welcome Centers erhöht die Möglichkeiten gut ausgebildete Fachkräfte langfristig zu halten und ihre Integration gezielt voranzutreiben. Dies ist ein Baustein um die Wettbewerbs- und Konkurrenzfähigkeit der regionalen Wirtschaft zu fördern.

Des Weiteren präsentiert sich das Welcome Center Heilbronn-Franken als Service- und Lotsenstelle für internationale Fachkräfte bei allen ersten Schritten in den Bereichen Leben und Arbeiten in der Region. Die Bündelung von Informationen zu Einreise und Aufenthalt, Familiennachzug und Kinderbetreuung, Spracherwerb und Wohnungssuche, ermöglicht eine individuelle Erstberatung, die ohne Umwege an die zuständige Stelle oder den richtigen Netzwerkpartner vermittelt. Die Projektleiterin des Welcome Centers Tabea Saur beschreibt die Aufgaben ihres Teams: "Wir wollen dazu beitragen, dass sich die Zugezogenen von Anfang an willkommen und wohl fühlen, ihr komplettes Potential entfalten können und die Region nachhaltig kulturell und wirtschaftlich bereichern."

Das Team
Neben Tabea Saur werden Isabell Bommert und Alisa Nientiedt ihr interkulturelles Wissen und Erfahrungen in die Arbeit einbringen. Alle haben für einige Zeit im Ausland gelebt und sprechen verschiedene Sprachen. Durch Studium, Praktika- oder Berufserfahrung haben sie ihre interkulturellen Kompetenzen vertieft und können damit aus persönlichen Erfahrungen berichten und individuell und kompetent auf die Belange der Zielgruppen eingehen.

Der Hauptsitz des Welcome Centers Heilbronn-Franken ist in der Innovationsfabrik Heilbronn, Weipertstraße 8-10, 74076 Heilbronn.

Dr. Andreas Schumm, Geschäftsführer der WHF, sieht den flächendeckenden Bedarf in der Region: "Neben Schwäbisch Hall werden wir noch weitere Standorte und Präsenzzeiten des Welcome Centers in Kürze in der Region eröffnen, um vor Ort als gesamtregionaler Ansprechpartner für Unternehmen und Fachkräfte zur Verfügung zu stehen."

Hintergrund - Welcome Center Heilbronn Franken
Unter dem Dach des Fachkräftebündnisses Heilbronn-Franken hatte sich die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) um die Errichtung eines Welcome Centers beim Ministerium für Finanzen und Wirtschaft beworben. Die WHF wird im Förderzeitraum bis Ende 2014 die Federführung sowohl bei der Konzeption als auch bei der Umsetzung des Welcome Centers übernehmen. Die gesamtregionale Wirkung des Welcome Centers ist ein wichtiges Ziel. Durch die WHF sind die Grundlagen hierfür geschaffen. Das Projekt wird vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Hintergrund - Das Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken
Um dem steigenden Fachkräftebedarf in der Region Heilbronn-Franken entgegenzuwirken wurde 2012 das Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken gegründet. Bündnispartner sind die IHK Heilbronn-Franken, die Handwerkskammer Heilbronn-Franken, der Arbeitgeberverband Heilbronn-Franken e.V., die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH, der DGB Region Nordwürttemberg, sowie die Agenturen für Arbeit Heilbronn und Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim. Gemeinsam wollen die Bündnispartner durch entsprechende Maßnahmen und Aktionen die Fachkräftebasis in der Region nachhaltig sichern und die regionalen Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Fachkräften unterstützen. Dabei haben sich die Partner auf die Bereiche Frauen, Ausbildung und Weiterbildung sowie außerregionale und ausländische Fachkräfte als wesentliche Handlungsfelder verständigt. Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim zeigt sich die WHF im Rahmen des Fachkräftebündnisses Heilbronn-Franken für das Handlungsfeld der außerregionalen Fachkräfte verantwortlich.

Möglichkeiten zum Kontakt
Website: www.welcomecenter-hnf.com
Öffnungszeiten: montags von 09-14 Uhr, donnerstags von 14-19 Uhr
Anschrift: Weipertstraße 8-10, 74076 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 7669-868
Skype: WelcomeCenter.IsabellBommert

Kontakt

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
Weipertstraße 8-10
D-74076 Heilbronn
Dr. Andreas Schumm
Geschäftsführer
Heike Rechkemmer
Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
Assistentin des Geschäftsführers

Bilder

Social Media