FH stellt preisgekröntes Konzept auf Hauptstadtkongress vor

Staatssekretär Ralph Müller-Beck (links) und Prof. Dr. Lehr Bosco Lehr. Foto: Gatermann (PresseBox) (Flensburg, ) Das Institut für eHealth und Management im Gesundheitswesen der Fachhochschule Flensburg stellte auf dem Hauptstadtkongress in Berlin die Projekte aus dem Gesundheitsbereich vor. Das Team um Institutsleiter Prof. Dr. Bosco Lehr folgte der Einladung des Kieler Wirtschaftsministeriums und war neben dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) und der Firma Dräger als wissenschaftliches Institut auf dem Schleswig-Holstein-Stand vertreten.

Grund für die Teilnahme war vor allem die Vorstellung des Projektes "eHealth Innovation Center", für das Prof. Lehr dieses Jahr mit dem Deutsch-Dänischen Innovationspreis der IHK ausgezeichnet wurde. Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung einer grenzüberschreitenden Plattform zum Austausch für Unternehmen aus Schleswig-Holstein und Dänemark, die in der Gesundheitswirtschaft tätig sind. Das Projekt wird unter Mitwirkung von Studierenden des Masterstudienganges eHealth an der FH Flensburg umgesetzt. "Die Vernetzung von Unternehmen in der Gesundheitsbranche sowie der Know-how-Transfer zwischen der FH und den Unternehmen ist für die Studierenden und die Unternehmen sehr hilfreich", erläutert Prof. Lehr.

Darüber hinaus wurden von Beatrice Richter-Bethge und Per Stappenbeck, beide wissenschaftliche Mitarbeiter des eHealth Instituts, das Projekt HANC zur Verbesserung der Gesundheitsförderung in der Bevölkerung sowie das telemedizinische Projekt PrimcareIT vorgestellt.

Staatssekretär Ralph Müller-Beck würdigte in seiner Ansprache die hohe Bedeutung der Gesundheitswirtschaft in Schleswig-Holstein und verwies auf die Entwicklungspotenziale und hohe Anzahl von Arbeitsplätzen in der Branche. "Ich freue mich sehr, dass wir mit unseren beiden Studiengängen Krankenhausmanagement und eHealth in der Ausbildung von hochqualifizierten Fachkräften diese positive Entwicklung in Schleswig-Holstein mit gestalten können", betont Prof. Lehr im Hinblick auf die hohe Nachfrage in den Gesundheitsstudiengängen an der FH Flensburg.

Der Hauptstadtkongress gilt als einer der renommiertesten Kongresse im Gesundheitswesen auf dem alle bekannten Vertreter aus der Gesundheitsbranche zusammentreffen, um neue Entwicklungen vorzustellen und zu diskutieren.

Kontakt

Hochschule Flensburg
Kanzleistr. 91-93
D-24943 Flensburg
Torsten Haase
Kommunikation und Strategische Planung
Leiter

Bilder

Social Media