GPSoverIP GmbH präsentiert umfangreiches Updatepaket

Die GPSoverIP GmbH hält die Schlagzahl zur Weiterentwicklung Ihrer Telematiklösungen hoch und bringt viele wegweisende Neuerungen.
(PresseBox) (Schweinfurt, ) Mit Hochdruck haben die Entwicklungsabteilungen der GPSoverIP GmbH in den vergangenen Wochen an der Fertigstellung von Updates für das komplette Produktportfolio gearbeitet. Seit Ende Juni stehen den Anwendern neue innovative Funktionen sowohl auf Softwareseite als auch auf Hardwareseite zur Verfügung. Darüber hinaus wurden umfangreiche Änderungen für mehr Performance und verbesserte Usability vorgenommen und nicht zuletzt Bugs gefixt. Die Neuerungen betreffen folgende Produkte und Module:

  • General Update für GPSauge IN1 v.2
  • Job App für GPSauge IN1 und GPSauge IN1 v.2
  • GPS-Explorer web GPS-Explorer mobile
  • General Update für GPSauge IN1
  • GPSauge MI6 CAN
  • GPSoverIP API und High Level Driver
  • clickApoint.com
Auftragsapplikation automatisiert Arbeitsschritte

Das Update für das GPSauge IN1 v.2 schafft Verbesserungen in der Basis des Kommunikationstreibers HLD auf der Geräteseite. Somit kann der Auftragsstatus schneller übergeben werden. Zudem wurde das Problem der Zeitverschiebung im Ausland gelöst. Es werden nun alle Statusangaben mit dem entsprechenden Zeitstempel zum GPS-Explorer web angeglichen. Ganz neu ist eine erweiterte Intelligenz der Job-App (Auftragsapplikation). Um den Fahrer noch mehr zu entlasten, werden durch den verbesserten Geokoordinatendienst weitere standardisierbare Statusmeldungen automatisch übergeben (wie z.B. Anfahrt, Abfahrt, Zwischenziel erreicht, Anfahrt zum nächsten Ziel etc.). Gleichzeitig gibt es neben der neuen Job-App auch ein Update der beliebten GPSoverIP Marker-App. Usability und Handling wurden eigens von den GPSoverIP UI-Designern an die High-Tech Struktur des neuen GPSauge IN1 v.2 angepasst und die Performance-Architektur optimiert. Des Weiteren runden Small-Helpers das ganze Update-Paket ab und sorgen für einen stabilen und absolut zuverlässigen Workflow. Das Update installiert sich wie gewohnt automatisch in einem gewissen Zeitzyklus, so dass beim aktiven Einsatz kein Anstoss durch den Anwender erforderlich ist.

GPS-Explorer - Neuste Versionen für Web und Mobile

Umfangreiche Updates und Features wurden in den GPS-Explorer web integriert und sorgen neben der Verbesserung in der Usability für höhere Leistung und Performance. So bietet die erweiterte Dashboard-Schnellansicht einen schnelleren Überblick über die wichtigsten Fahrzeugparameter. Funktionen der Betriebsstundenanzeige wurden optimiert und die Übersichtlichkeit und Darstellung weiter verbessert. Die Vorabversion des GPS-Explorer mobile hatte die GPSoverIP bereits schon vor ein paar Wochen hochgeladen. Seit Ende Juni steht ein weiteres Update zum Download im Apple App Store zur Verfügung. Es bietet neue Features in der Geschwindigkeitsstatistik und erweiterte Funktionen im Action Chooser, um Usability und Perfektionierung weiter zu optimieren. Abgerundet wird das ganze durch die neue eigenständige iPad-Version, die ab sofort im App-Store erhältlich ist.

State of the Art - Entwicklerteam ist nach wie vor aktiv beim GPSauge IN1

Auch das GPSauge IN1 der ersten Generation, erhält nach wie vor Weiterentwicklungen. Ab sofort steht ein General-Update für die GPSoverIP Kunden zur Verfügung. Hier sind teilweise neue Auftragsapplikationen eingeflossen, welche für das neue GPSauge IN1 v.2 entwickelt wurden. Auch Verbesserungen hinsichtlich der Lenk- und Ruhezeiten, sowie die CAN-Bus Erkennung wie beim GPSauge MI6 sind hier ebenfalls mit eingeflossen. Nutzer des GPSauge IN1 welche ab sofort dieses Update installieren und die Funktionen nutzen wollen brauchen lediglich unter dem Menü-Punkt „System“/Fernupdate die Aktualisierung per Remote-Download tätigen.

Neues Update für GPSauge MI6 CAN

Das leistungsstarke GPSauge MI6 hat im Bereich der CAN-Bus-Erkennung ein größeres Update-Paket erfahren. So steht ab sofort die neue Version für Kunden zum Download zur Verfügung. Es werden jetzt noch mehr Fahrzeug Identifier erkannt und somit stehen auch weitere Fahrzeugdaten wie Tankfüllstand, Drehzahl, Betriebsstunden etc. zur Disposition. Speziell hebt sich hierdurch die Kompatibilität der GPSauge Produkte durch dieses Update vom GPSauge MI6 hervor. So ist es sehr einfach möglich durch die Kontaktierung an die Fahrzeugelektronik nahezu bei jedem Fahrzeug und LKW mit dem Produkt aktiv zu werden. Dank der integrierten Datenbanktechnik die das Fahrzeug automatisch erkennt stehen noch mehr Daten für den Anwender zur Verfügung.

Kontinuierlicher Ausbau der Schnittstellen

Neue Funktionen und Dokumentationen – durch den permanenten Ausbau der GPSoverIP-Schnittstellen entsteht kontinuierlich mehr Vielfalt im Angebot der GPSoverIP Software! Die Technologie GPSoverIP/DATAoverIP wird als offene Plattform angeboten. Durch ständig erweiterte, ausführlich dokumentierte und validierte Schnittstellen, ist es ein leichtes, die mit GPSoverIP/DATAoverIP generierten Daten in bestehende Softwarelösungen zu integrieren. Interessenten können sich kostenfrei in die Dokumentation der Protokolle einlesen. In dem GPSoverIP-Entwicklerportal finden sich neben Anwendungsbeispielen und Best Practices auch Referenzen aller Module. Interessenten finden Unterstützung durch die GPSoverIP Entwicklercommunity. Somit ist es nicht verwunderlich, dass das Angebot an GPSoverIP-kompatibler Software und OverIP-Apps ständig wächst!

Neue Version des High-Level-Drivers (HLD)

Der High-Level-Driver ermöglicht kinderleicht jegliche Daten von einem DATAoverIP-fähigen Gerät, wie dem GPSauge IN1 v.2, an einen Computer mit HLD-Client zu versenden und empfangen. Um die Kommunikation der DATAoverIP-fähigen Geräte mit einer ERP-Software wie SAP oder C-Logistic zu erleichtern, wurde ein neues Update in den HLD integriert. Damit können Auftragsdaten, Touren und vieles mehr auch automatisch in C-Logistic eingepflegt werden. Außerdem wurde die Integration in SAP verbessert und zahlreiche neue Datensätze werden jetzt unterstützt.

www.clickApoint.com

Dem visionären Ziel mit clickApoint einen maßgeblichen Beitrag zur Eindämmung des Verkehrs auf den Straßen zu leisten, ist die GPSoverIP durch die Weiterentwicklung des Portals einen weiteren Schritt näher gekommen. Individuelle Suchanfragen können ab sofort einfach in „mein clickApoint“ gespeichert werden. Innerhalb der Verwaltung unter „meine Suchanfragen“ kann die gespeicherte Suche erneut ausgeführt werden. Über die Benachrichtigungsfunktion (Haken setzen) können Nutzer sich über neu erstellte Angebote, welche zu deren gespeicherter Suche passen, per Mail automatisch informieren lassen. Dieses Update stellt jedoch nur einen weiteren Zwischenschritt vor der Veröffentlichung des angedachten großen Optionspaketes dar. An den speziell für Businessanwender geplanten innovativen neuen Funktionen wird im Hintergrund mit Hochdruck entwickelt.

Kontakt

GPSoverIP GmbH
Hauptbahnhofstraße 2
D-97424 Schweinfurt
Dirk Jurleit
Marketing
Head of Marketing

Bilder

Social Media