Solar lüften ohne Verrohrung

Frische Luft gezielt durchs Haus steuern
Solar lüften ohne Verrohrung (PresseBox) (Amberg, ) Frische, warme und trockene Luft ins Haus zu bekommen, das lässt sich mit einer so genannten Solar-Lüftung ganz einfach und kostengünstig umsetzen. Nur mit Sonnenenergie erwärmt sie frische und reine Außenluft, und alleine durch die Kraft der Sonne transportiert sie sie ins Hausinnere. Clever geplant, lassen sich Solarlüftungen sogar komplett ohne Verrohrung einbauen.

Die Verteilung der Frischluft im Haus kann dabei auch ohne Rohre in verschiedene Gebäudebereiche gelöst werden. Der im Solarluft-Kollektor integrierte Ventilator bringt die Luft direkt am Einbauort durch eine Öffnung im Dach oder im Mauerwerk nach innen und erzeugt im Hausinneren einen leichten Überdruck. Dadurch breitet sich die Luft durch Türspalten und -ritzen von Raum zu Raum aus. Vielfach kann man z.B. in Ferienhäusern auch einfach die Türen offen lassen.

Wenn die Zwischentüren sehr dicht sind, werden Lüftungsgitter ins Türblatt oder ein schallgedämmtes Überströmelement in der Wand eingebaut.

In der Regel entweicht die Luft durch natürlich vorhandene Ritzen etwa an den Rollläden oder andere Undichtigkeiten an der Haustür oder den Fenstern. Mit dem Einbau von Abluftklappen lässt sich der Luftaustritt auch in sehr dichten Gebäuden sicherstellen. Diese Art der kontrollierten Entlüftung empfiehlt sich zudem, um die Luftströmungen im Gebäude gezielt zu lenken. In Küchen, Bädern und WCs sind Ablüfter mit Ventilator oft schon vorhanden und können genutzt werden. So lässt sich beispielsweise zuverlässig vermeiden, dass ein Luftstrom Essens- und WC-Gerüche in den Wohnbereich trägt.

Mehr zum Thema in der Broschüre SolarLüften.

Kontakt

Grammer Solar GmbH
Oskar-von-Miller Straße 8
D-92224 Amberg
Barbara Diener-Hönle
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media