Im Büro alles im Griff

IBB bietet Umschulungen für Bürokaufleute an – Anmeldung noch bis Ende Juli möglich
(PresseBox) (Buxtehude, ) Als Bürokauffrau oder Bürokaufmann kann man in den unterschiedlichsten Branchen arbeiten. Umschulungen für diesen Beruf bietet das Institut für Berufliche Bildung (IBB) ab dem 14. Juli an Standorten in ganz Deutschland an – Nachzügler können sich vielerorts auch noch bis Ende Juli anmelden.

Termine organisieren, Rechnungen bearbeiten, Lagerbestände kontrollieren – die Qualifikationen von Bürokaufleuten sind vielfältig. Deshalb können sie in den verschiedensten Branchen kaufmännische und organisatorische Aufgaben übernehmen.

Während der zweijährigen IBB-Umschulung stehen unter anderem Themen wie Betriebswirtschaft, Personalwesen, Statistik und Büroorganisation auf dem Stundenplan der angehenden Bürokaufleute. In einem sechsmonatigen Praktikum können die Teilnehmer das theoretische Wissen direkt im Unternehmensalltag anwenden.

Ab dem 14. Juli bietet das IBB an vielen seiner über 70 Standorte in ganz Deutschland die Umschulung zur Bürokauffrau oder zum Bürokaufmann an. Anmeldungen von Nachrückern werden vielerorts auch noch bis Ende Juli akzeptiert.

Interessierte erhalten beim IBB eine individuelle Beratung sowie kostenlosen Probeunterricht. Der Kurs ist außerdem zertifiziert und kann daher über einen Bildungsgutschein bezahlt werden, sofern Arbeitsagentur, Jobcenter, Rentenversicherung oder ähnliche Träger der Umschulung zustimmen – sie ist dann für den Teilnehmer kostenlos.

Weitere Informationen gibt es unter der kostenfreien Hotline
0800 70 500 00 sowie im Internet unter www.ibb.com/umschulungen.

Das IBB

Gegründet wurde das Institut für Berufliche Bildung im Jahr 1984, und es gehört heute zu den größten privaten Bildungsträgern Deutschlands. Bereits 1996 ist das Unternehmen als erster überregionaler Bildungsträger in Deutschland nach DIN ISO 9001 ff. zertifiziert worden. Seit sieben Jahren betreibt das IBB seine Virtuelle Online Akademie VIONA, in deren Zentrum der Live-Unterricht in virtuellen Klassenräumen steht. Hier treffen sich täglich Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet, um unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Dozenten gemeinsam zu lernen und zu arbeiten. Das IBB ist damit einer der größten deutschen Anbieter virtueller Lernszenarien in der beruflichen Bildung. Weitere Informationen gibt es unter www.ibb.com.

Pressekontakt:
Maria da Silva – PR-Referentin
Fon 04161 5165-750
E-Mail presse@ibb.com

Kontakt

IBB - Institut für Berufliche Bildung AG
Bebelstraße 40
D-21614 Buxtehude
Beate Breslein
Bereich Berlin
Katrin Crepon
Bereich Hamburg
Holger Kaps
Bereich Rhein-Ruhr, Niederrhein
Andrea Leifert
Bereich Hannover, Ostwestfalen
Ann-Katrin Pahl
Bereich Süd
Christine Palm
Bereich Burg
Wera Seedorff
Bereich Bremen
Maria da Silva
PR-Referentin
Sylvie Strucksberg
Bereich Westfalen, Rhein-Main
Martin Wüst
Bereich Emden (Wittmund)
Social Media