MBJ testet ReneSola und solarnova PV-Module vor Ort

ReneSola und solarnova PV-Module bekommen die Bestnote bei der Post Shipment Inspection durch den unabhängigen Prüfdienstleister MBJ Services
MBJ Mobiles PV-Testcenter (PresseBox) (Hamburg, ) Bei der PSI (Post Shipment Inspection) von PV-Modulen wird ein besonderes Augenmerk auf die Detektion von Rissen und Brüchen auf Basis der Elektrolumineszenzaufnahmen gelegt. Die sogenannten "Microcracks" (Mikrorisse) im Silizium der Solarzellen können durch unsachgemäßen Transport entstehen, sind aber teilweise auch ein Indikator für Probleme während der Modulfertigung. Insbesondere die Qualität des Laminierungsprozesses spielt hier eine Rolle. Module die auf der Baustelle bei der PSI so gut wie keine Microcracks im hochauflösenden Elektrolumineszenzbild zeigen, attestieren demnach dem Modulproduzenten eine hohe Fertigungsqualität und eine funktionierende Logistikkette.

Dass es Module gibt, die auch bei einer PSI in jeder Hinsicht überzeugen können, zeigen aktuelle Tests an ReneSola und solarnova Modulen des Prüfdienstleister MBJ Services. Beide Hersteller waren in der Lage, Module in einer so hohen Qualität zu liefern, dass nahezu alle geprüften Module der MBJ Qualitätsklasse A entsprachen. Module unterhalb der Qualitätsklasse B wurden gar nicht gefunden.

MBJ hat in diesem Jahr erstmals ein umfassendes Dokument mit ausführlich beschriebenen Kriterien für die Bewertung von PV-Modulen auf Basis der drei in den Mobilen PV-Testcentern von MBJ implementierten Prüfmethoden (Leistungsmessung, Elektrolumineszenz, Thermografie) der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die Bewertung von Brüchen und Rissen auf Basis der Elektrolumineszenzaufnahmen gelegt, da es bisher noch keine frei im Netz verfügbaren Dokumente mit entsprechender Detailtiefe gab. Mit der Erarbeitung des Fehlerkatalogs wurde diese Lücke aus Sicht des MBJ Partnernetzwerkes geschlossen.

Die MBJ PV-Modulbewertungskriterien stehen hier der Öffentlichkeit zum Download zur Verfügung:
www.mbj-services.com

Auch Vertreter der beiden positiv getesteten Modulhersteller attestieren dem MBJ Kriterienkatalog einen hohen Stellenwert bei der objektiven Bewertung insbesondere von Mikrorissen und der Analyse von Elektrolumineszenzaufnahmen.

Auf die Frage, welchen Stellenwert das Ergebnis für ReneSola hat, antwortet Jijun Shi ( President Europe Region):" Wir freuen uns darüber sehr. Eine Anerkennung von aussen, von einem unabhängigen Prüfunternehmen, hat einen hohen Stellenwert. Wir selber wissen, dass sehr gute Qualität aus optimaler Produktion und hervorragender Logistik resultiert. Schön, dass wir jetzt die Bestätigung dafür bekommen haben."

Heiner von Riegen von solarnova kommentierte die exzellenten Testresultate folgendermaßen:

"Für solarnova ist das Ergebnis ein Resultat aus der langjährigen Erfahrung und der in der Produktion in Wedel bei Hamburg integrierten Prüfverfahren. solarnova wurde aus den Solarbereichen der AEG im Jahr 1996 gegründet und stützt sich auf einen Erfahrungsschatz von über 35 Jahren in der Photovoltaik. In unserer Produktion von Seriensolarmodule und von Glas-Glas Solarmodulen für den BIPV Einsatz wird u.a. zu 100 % auf die Elektrolumineszenzprüfung der verschalteten Solarzellen gesetzt. Wir freuen uns, dass unser Qualitätsdenken durch diese unabhängige Prüfung bestätigt wurde. Das Ergebnis deckt sich mit unserer niedrigen Reklamationsquote von unter 0,3 ‰."

Kontakt

MBJ Services GmbH
Neuer Höltigbaum 15
D-22143 Hamburg

Bilder

Social Media