Mehrfachkanal-Spannungsüberwachung von Brennstoffzellen und Batteriebanken

Mehrfachkanal-Spannungsüberwachung von Brennstoffzellen und Batteriebanken (PresseBox) (Zürich, ) Die CVMpro-Familie von Smart Electronics bietet einen umfangreichen Satz galvanisch getrennter Spannungsmesskanäle, die speziell für die Prüfung von Brennstoffzellen und Batteriebanken entwickelt wurden.

Die Module der CVMpro-Familie lesen die Werte von bis zu 90 Messkanälen der Reihe nach ab. Ein CAN-Bus übernimmt die Gerätekonfiguration und die Übertragung der Messdaten an einen zentralen Rechner. Höhere Kanalzahlen sind möglich, indem mehrere Geräte derselben Serie mittels eines separaten CAN-Busses hintereinander geschaltet werden. Die CVMpro-Einheiten eignen sich ideal zur Überwachung von Brennstoffzellbanken, Elektrolysen, Batteriebanken und Hochleistungskondensatoren. Die Module kommen in mobilen Systemen wie Elektromobilen, U-Booten sowie in der Instrumentierung von Prüftischen zum Einsatz. Für Militär-/Luftfahrtanwendungen ist eine Spezialversion erhältlich, die den militärischen Standards MIL-STD 461C 1986-08-04, Abschnitt 6, CE01, CE03, RE02 und MIL-STD 462 D, 1993-01-11 4.10.3.1 entspricht.

Für die Software-Entwicklung steht eine Funktions-Programmbibliothek für C/C++ und LabVIEW für Windows zur Verfügung. Zur Unterstützung der Konfiguration und der Visualisierung der Messresultate ist zudem die Visualisierungs-Software CVMView!pro-V2 ab Lager verfügbar.

Zahlreiche optionale Hardware-Zubehörteile wie USB-/CAN-Bus Schnittstellen-Module, verschiedene CAN-Bus-Anschlusskabel und -Abschlusseinheiten gewährleisten, dass sich der CVMpro sehr schnell in eine beliebige Testumgebung integrieren lässt.

Technische Details:
- Messmodul für die Mehrfachzellen-Spannungsmessung
- Möglichkeit zur Hintereinanderschaltung der Module
- Einfachzellen-Messung im Spannungsbereich ±1.2 V
- Doppelzellen-Messung im Spannungsbereich ±2.4 V
- Einfache Integration in die bestehende Messgeräte-Instrumentierung
- Betrieb ohne PC, d.h. als eigenständiges Gerät, möglich
- Leerlauf-Erkennung
- Modulbetrieb mit breitem Betriebsenergie-Bereich Kompaktes Aluminiumgehäuse mit IP54/NEMA 3-Rating
- Simultane Verfügbarkeit von sowohl kondensierten als auch individuellen Messwerten für die Überwachung und Analyse
- Windows-kompatible GUI, Software-Treiber und Programm-Schnittstellen
- Temperaturbereich für Betrieb/Lagerung: -25° C bis +80° C

Die CVMpro-Familie ist ein kaum zu überbietendes, erstklassiges System zur spezialisierten Hochleistungs-Datenerfassung, mit überdies sehr niedrigen Kosten pro Kanal.

Datenblatt herunterladen

Kontakt

PEWATRON AG
Thurgauerstrasse 66
CH-8052 Zürich
Gaby Schwendener
Marketing + Pressearbeit

Bilder

Social Media