Piepenbrock bester Dienstleister Deutschlands im Recruiting

Studie zeichnete die 500 größten Arbeitgeber aus
Ann-Kathrin Morgener (m.) nahm die Auszeichnungen für Piepenbrock als Branchensieger und Drittplatzierter im Gesamtranking entgegen. (Bild: Best Recruiter) (PresseBox) (Osnabrück, ) „Best Recruiter“ zeichnete am 8. Juli 2014 in Frankfurt am Main die Arbeitgeber mit dem besten Recruiting in Deutschland aus. Die Studie zum Thema Recruiting-Qualität führt Piepenbrock an erster Stelle der besten Dienstleister. In der Gesamtliste errang Piepenbrock den dritten Platz hinter EY Deutschland und Bertelsmann. Auf den weiteren Plätzen folgen Tchibo und Schott.

Piepenbrock ist im Recruiting der beste Dienstleister Deutschlands. Das ist das Ergebnis der Untersuchung von „Best Recruiter“ unter der Leitung von Helmuth Stöber. In seiner Branche Dienstleistung verwies das Familienunternehmen die TUI AG und die Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH auf die weiteren Plätze. Piepenbrock ordnete sich mit 84,5 erreichten Prozentpunkten in der Gesamtliste knapp hinter EY Deutschland (Unternehmensberater, 88 Prozent) und Bertelsmann (Medien 86,5 Prozent) ein. Wie in jedem Jahr seit 2010 wurden die Best-Recruiter-Zertifikate im feierlichen Rahmen vergeben. Für Piepenbrock nahm stellvertretend Ann-Kathrin Morgener, Personalreferentin Recruiting, die Auszeichnung entgegen. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Maßnahmen der vergangenen Monate auf diese Weise bestätigt wurden“, sagte sie. „Es zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, die Themen Fort- und Ausbildung sowie Recruiting unter einem Dach zu vereinen und im engen Austausch mit anderen Unternehmensbereichen wie dem Nachhaltigkeitsmanagement oder dem Marketing das Unternehmen transparent nach außen zu vertreten.“

Zentrale Faktoren: Unternehmenswerte und Social Media
Die Studie fußte auf den Säulen „Online-Recruiting-Präsenz“, „Online-Stellanzeigen-Analyse“ und „Bewerberinnen-Umgang“. Sie entstand in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus dem deutschsprachigen Raum, wie Prof. Dr. Christoph Beck von der Hochschule Koblenz, Prof. Dr. Wolfgang Elšik von der Wirtschaftsuniversität Wien und Kuno Ledergerber vom Institut für Human Capital Management der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Anhand eines 81 Kriterien umfassenden Katalogs wurden die Recruiting-Maßnahmen von insgesamt 516 deutschen Arbeitgebern aus Bewerbersicht analysiert. Wie effizient ist die Ansprache? Sind die Online-Stellenanzeigen aussagekräftig gestaltet? Wie reagieren die Unternehmen auf Initiativbewerbungen und im persönlichen Kontakt? Welche Eindrücke hinterließen sie im Bewerbungsverfahren? Die Themen Social Media und Vermittlung von Werten spielten bei der Studie von Best Recruiter eine zentrale Rolle. Während schon mehr als die Hälfte der Arbeitgeber Social-Media-Plattformen nutzen, kommuniziert allerdings nur etwa dieselbe Anzahl traditionelle Unternehmenswerte – eines dieser Unternehmen war Piepenbrock. Die Grundlage bildeten neben den 350 umsatzstärksten (Die Welt, Stand: 02.07.2013) auch die 200 mitarbeiterstärksten Unternehmen (FAZ, Stand: 12.02.2014) des deutschen Arbeitsmarktes. Nachdem Überschneidungen zusammengefasst worden waren, wurden all jene Unternehmen entfernt, welche die Mindestanzahl von 500 Mitarbeitern nicht aufweisen konnten. Es bestand nachträglich die Möglichkeit durch einen Erhebungsauftrag in die Studie aufgenommen zu werden. Diese Gelegenheit nutzten 16 Arbeitgeber.

Kontakt

Piepenbrock Service GmbH + Co. KG
Hannoversche Straße 91-95
D-49084 Osnabrück
Markus Forytta
Referent Unternehmenskommunikation
Diplomsozialwissenschaftler

Bilder

Social Media