Mehr Nachhaltigkeit

(PresseBox) (Bonn, ) Inwieweit verändern die neuen Vergaberechtsanforderungen die öffentliche Beschaffung?
10. September 2014, Berlin

Die öffentliche Beschaffung befindet sich im Umbruch und es ist nicht mehr nur die Wirtschaftlichkeit eines Angebots ausschlaggebend. Vielmehr schreibt das Vergaberecht in immer mehr Bundesländern vor, bei der Anschaffung von Waren und Dienstleistungen Kriterien zum Umweltschutz, zur Energieeffizienz, den Sozialstandards sowie Arbeitsbedingungen zu berücksichtigen. Die rechtlichen Vorgaben werden immer komplexer. Wie gut die Vergabestellen darauf vorbereitet sind und nachhaltige Beschaffung umsetzen, hat eine vom Institut für den öffentlichen Sektor und KPMG durchgeführte Studie erstmals untersucht. Das Ergebnis: Die neuen Vorgaben sollten als Chance betrachtet werden, die bisherigen Beschaffungsprozesse grundsätzlich zu überdenken.

Themenblock I:
Das neue Vergaberecht und seine Herausforderungen
• Status quo der nachhaltigen Beschaffung bei deutschen Kommunen
• Rechtliche Einschätzung der neuen Landesvergabegesetze: Wo liegen die Herausforderungen?
• Praxisbezogene Herausforderungen und Lösungsansätze bei der Beschaffung vor dem Hintergrund des neuen Vergaberechts

Themenblock II:
Ist eine Neustrukturierung des Beschaffungswesens vor diesem Hintergrund sinnvoll?
• Strukturelle Entwicklungspotenziale der öffentlichen Beschaffung
• Die vier Reifegrade der Beschaffung
• Bestimmung des Status der eigenen Beschaffung

Agenda


10.00 Vortrag: Kommunale Beschaffung im Umbruch – Studienergebnisse
Dr. Ferdinand Schuster

10.30 Kommentar: Einschätzung der neuen Landesvergabegesetze – Mehr Nachhaltigkeit in der Praxis?
Dr. Moritz Püstow

11.00 Arbeitsgruppen: Beschaffung vor dem Hintergrund des neuen Vergaberechts

12.00 Präsentation der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen

12.45 Wrap-Up des Vormittags
Dr. Ferdinand Schuster

13.00 Mittagspause

14.00 Nachhaltigkeitsvorgaben als Chance: Beschaffung neu aufstellen
Clemens Dicks

15.00 Selbsteinstufung der Teilnehmer: Wo steht meine Beschaffungsstelle?

Abschlussdiskussion: Was bleibt zu tun? Wie können die neuen Herausforderungen an die öffentliche Beschaffung gemeistert werden?
Dr. Ferdinand Schuster

15.45 Wrap-Up des Nachmittags
Dr. Ferdinand Schuster

16.00 Ende der Veranstaltung

Referenten:
• Clemens Dicks, Partner im Bereich Supply Chain Management & Procurement, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf

• Dr. Moritz Püstow, Partner, KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Berlin

• Dr. Ferdinand Schuster, Geschäftsführer, Institut für den öffentlichen Sektor e.V., Berlin

Ort:
Das Seminar findet in einem zentralgelegenen Tagungshotel in Berlin statt.

Gebühr:
300,- Euro zzgl. MwSt.

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...

Kontakt

ProPress Verlagsgesellschaft mbH
Friedrich-Ebert-Allee 57
D-53113 Bonn
Julia Kravcov
Redaktionsassistentin
Social Media