KSPG und HASCO geben gemeinsam bekannt: Gemeinschaftsunternehmen mit chinesischem Partner gegründet

KSPG rüstet sein Aluminiumguss-Geschäft für die Zukunft
HASCO-Chef Zhang Haitao und KSPG CEO Horst Binnig (vorne r.) nach der Unterzeichnung des Joint Venture Vertrages (PresseBox) (Neckarsulm, ) Der zum Rheinmetall Konzern gehörende international tätige Automobilzulieferer KSPG AG stärkt seine Aktivitäten im Bereich Aluminiumguss durch eine weitere Partnerschaft. Bereits im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen angekündigt, nach einem strategischen Partner für die Neckarsulmer KS Aluminium-Technologie GmbH zu suchen. Ziel war es, gemeinsam mit einem international aufgestellten Unternehmen die sich für diesen Bereich abzeichnende nachhaltig positive Entwicklung global voranzutreiben.

Aus diesem Grund hat KSPG jetzt ein Joint Venture mit der mehrheitlich zur chinesischen SAIC Gruppe gehörenden HUAYU Automotive Systems Co., Ltd. (HASCO) gegründet. Beide Partner sind mit jeweils 50 Prozent an dem Joint Venture beteiligt, das seinen Sitz in Neckarsulm haben wird. Die Vereinbarung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

KSPG und HASCO arbeiten bereits seit 1997 in einem chinesischen Kolben-Joint Venture sehr erfolgreich zusammen. Seither sind zudem weitere Gemeinschaftsunternehmen entstanden, wie 2001 die Kolbenschmidt Pierburg Shanghai Nonferrous Components (KPSNC) oder jüngst die Pierburg Huayu Pump Technology. Diese chinesischen 50/50 Joint Ventures - für die in den kommenden Jahren mit einem Wachstum von jährlich bis zu 30% gerechnet wird - erzielten bereits 2013 einen Gesamtumsatz von rund 500 MioEUR und beschäftigen 3.500 Mitarbeiter.

KSPG CEO Horst Binnig: "Wir sehen in dem Bereich "Castings" auch in Zukunft einen wichtigen Bestandteil unserer Unternehmensstrategie und wollen die im neuen Joint Venture zusammengeschlossenen Unternehmen gemeinsam mit der HASCO in den kommenden Jahren zu einem führenden internationalen Hersteller für Fahrzeugkomponenten aus Aluminium-Guss entwickeln. Dieses Ziel werden wir durch die Kombination vorhandener Produktionskapazitäten in Deutschland und China sowie die zukünftige Expansion in anderen Märkten erreichen."

Angesichts der sich abzeichnenden positiven Entwicklung im Markt für Gusskomponenten aus Aluminium-Legierungen eröffnet der neue Verbund weitere Möglichkeiten, die Position des Bereiches auszubauen. Das hochtechnologische Gussgeschäft wird somit in Zukunft von zwei starken Partnern global vorangetrieben und gemanagt. Investitionstätigkeiten und Markteintritte werden von beiden Partnern gemeinsam gesteuert, die in dem Gemeinschaftsunternehmen als innovativer Anbieter für die Automobilhersteller agieren.

Das Joint Venture wird alle Mitarbeiter der KS Aluminium-Technologie GmbH und ihrer Tochtergesellschaften auch weiterhin beschäftigten. Mit diesen rund 900 Personen erwirtschaftete der Produktbereich 2013 einen Umsatz von rund 200 MioEUR.

KSPG bringt in dieses Gemeinschaftsunternehmen außerdem die Werkzeugbau Walldürn GmbH, Walldürn, sowie seine 50-prozentige Beteiligung an dem Joint Venture KS ATAG TRIMET Guss GmbH, Harzgerode, ein.

Mit rund 19 Mio produzierten Pkw ist China der mit Abstand größte Pkw-Markt der Welt. HASCO ist mit einem Umsatz von 15,5 Mrd EUR in 2013 einer der größten Automobilzulieferer innerhalb Chinas und verfügt zusätzlich über eine globale Standortstruktur. Als Tochter der Shanghai Automotive Group Company, Ltd. (SAIC Motor) hat das Unternehmen einen engen Marktzugang zu VW-Shanghai und GM-Shanghai sowie zu allen bedeutenden Automobilproduzenten.

Über HASCO

Das seit 2009 börsennotierte Unternehmen HUAYU Automotive Systems (HASCO) mit Sitz in Shanghai konzentriert sich auf die eigenständige Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Fahrzeugkomponenten für unterschiedliche Hersteller. Seine sechs Kerngeschäftsfelder umfassen die Bereiche Umformtechnik & Gussherstellung, Innenraum- und Außengestaltung, elektrische & elektronische Komponenten, Funktionsteile, Warmformteile und Komponenten für alternative Antriebe.

2013 erwirtschaftete HASCO einen Umsatz von rund 15,5 MrdEUR. Das Unternehmen hat 9 ausländische Standorte und besitzt direkte Beteiligungen an insgesamt 31 Gesellschaften. Zudem verfügt es über 215 Niederlassungen. In Entwicklung, Produktion und Kundendienst beschäftigt HUAYU Automotive Systems 80.000 Mitarbeiter in insgesamt 19 Provinzen, Städten und autonomen Regionen Chinas.

Mit der Umsetzung seiner Entwicklungsstrategie "Systementwicklung und modulare Anwendung, Eigenständigkeit durch Diversifikation und Globalisierung der Fertigung" ist das Unternehmen auf der Höhe der aktuellen technologischen Entwicklungstrends in der Automobilindustrie. Dabei konzentriert es sich hauptsächlich auf die Erforschung und Applikation von Komponenten aus den Bereichen "Energieeinsparung und Umweltschutz", "Komfort und Bequemlichkeit" sowie "Sicherheit und Intelligenter Schutz". Das Ziel von HUAYU Automotive Systems ist es, durch die Kooperation mit weltweit führenden Zulieferern von Teilen und Komponenten seinen Kunden in der Automobilindustrie Produkte und Servicedienstleistungen mit hoher technischer Perfektion und in bester Qualität anzubieten.

Kontakt

Rheinmetall Automotive AG
Karl-Schmidt-Straße 2-8
D-74172 Neckarsulm
Manuela Schall
Unternehmenskommunikation
Pressereferentin

Bilder

Social Media