Schon 16 deutsche Rehau Standorte nach ISO 50001 zertifiziert

(PresseBox) (Rehau, ) Mit dem Ziel, die Energieeffizienz kontinuierlich zu verbessern, hat Polymerspezialist REHAU das Energiemanagementsystem nach Standard ISO 50001 eingeführt. Bereits zertifiziert sind die Verwaltungsstandorte Rehau und Erlangen, alle deutschen Werke (Brake, Marlesreuth, Viechtach, Visbek, Rehau, Velen, Triptis, Wittmund) sowie die Verkaufsniederlassungen in Berlin, Bielefeld, Frankfurt/Main, Leipzig, Hamburg und Stuttgart. Im Laufe des Jahres 2014 sollen alle deutschen Unternehmensstandorte gelistet sein, bevor 2015 die Zertifizierungsmaßnahmen für das europäische Ausland angestoßen werden.

Energiemanagement heute ist nicht mehr nur allein der schonende Umgang mit Ressourcen. Steigende Energiekosten, bedingt durch einen weltweit wachsenden Energieverbrauch bei gleichzeitiger Verknappung von Rohstoffen, machen das Energiemanagement vielmehr zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor im Unternehmen. Dies hat REHAU früh erkannt, was unter anderem die nun erfolgte Zertifizierung nach ISO 50001 unterstreicht. Der Standard zeigt auf, welche stabile sowie belastbare Energiestrategie berücksichtigt werden muss. Unternehmensintern wurden dafür Energieströme transparent gemacht, Kosteneinsparpotenziale aufgedeckt, Zielvorgaben und Aktionspläne aufgestellt sowie der Energieeinsatz, -verbrauch und die Energieeffizienz systematisch und kontinuierlich verbessert. Der Energieverbrauch wird fortlaufend gemessen und überwacht.

REHAU Mitarbeiter Frank Stegemann, Leiter Corporate Energy, betont: "Mit der Umsetzung dieses systematischen Ansatzes erhöhen wir unsere Energieeffizienz und optimieren gleichzeitig unsere Energienutzung." Damit unterstreiche REHAU das Nachhaltigkeitsstreben als wesentliche Säule der Unternehmensphilosophie. "Wir verstehen die Zertifizierung als Auftrag, am Thema Energieeinsparung kontinuierlich weiterzuarbeiten und Einsparpotenziale zu analysieren."

Das systematische Energiemanagement beruht unter anderem auf der Bewertung entsprechend wichtiger Anlagen, Einrichtungen, Prozesse und Tätigkeiten. Mit der Listung werden essenzielle Grundlagen für die Umsetzung technischer Maßnahmen sowie für die Realisierung strategischer und organisatorischer Managementansätze geschaffen. "Es ist nur dann möglich, alle Potenziale auszuschöpfen, wenn alle Mitarbeiter den konkreten Handlungsbedarf erkennen und umsetzen", so Stegemann.

Kontakt

REHAU AG + Co
Otto-Hahn-Str. 2
D-95111 Rehau
Tanja Nürnberger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bau
Social Media