Automatischer Datenabgleich des Bankrechners mit den Backendsystemen

Die Verwaltung der Kundendaten ist elementare Aufgaben von Banken. Betreibt die Bank einen Bankrechner, werden Teile der Daten gleich mehrfach benötigt. Doch wie vermeidet man das doppelte Pflegen von Kunden, Teilnehmern, Konten, Berechtigungen & Co?
(PresseBox) (Hilden, ) Die Antwort ist ganz einfach: Masterdata!

Die Synchronisation von Backenddaten und den Arbeitsdaten des BL Bankrechners übernimmt die Masterdata-Schnittstelle. Sie erlaubt die sichere und unkomplizierte Übernahme von Stammdaten in den Bankrechner — und das ganz automatisiert.

Die auszutauschenden Daten werden der Schnittstelle hierzu in XML-Dateien zur Verfügung gestellt, welche bankseitig einfach aus den Stammdaten generiert werden können. Das Format der XML-Dateien erlaubt dabei sowohl die Abbildung einzelner Neuanlagen, Änderungen oder Löschungen als auch eine Massenverarbeitung.

Doch die Datenübernahme ist dadurch nicht nur im laufenden Betrieb des Bankrechners enorm praktikabel. Auch der Umstieg auf die etablierte Serversoftware von Business-Logics wird mithilfe der Masterdata zur Fingerübung, da für die Datenmigration lediglich die XML-Dateien mit den Stammdaten zu erzeugen sind. Für aufwändigere Migrationsschritte, wie etwa den Schlüsselimport oder Skriptanpassungen, stehen zudem eigene Plugins zur Verfügung.

Übrigens: auch die Aareal Bank nutzt den Masterdata-Vollabgleich und erreicht so die 100%-ige Synchronisation des Backends mit dem Bankrechner von Business-Logics.

Die Experten von Business-Logics helfen bei der Beantwortung aller Fragen rund um den Betrieb eines Bankrechners. Der Hersteller bietet zudem die Installation einer kostenfreien Testversion an.

Kontakt

Business-Logics GmbH
Telleringstraße 11
D-40721 Hilden
Uwe Ernst
Sales, Pr
Social Media