Klug kalkulierter Sonnenschutz für kühle Köpfe

3M berechnet Energieeinsparungen durch Sonnenschutzfolien
3M Sonnenschutzfolien reduzieren hohe Kühllasten und senken Energiekosten, Foto: 3M (PresseBox) (Neuss, ) Großzügig eingesetzte Glasfassaden schaffen eine hochwertige Gebäudeästhetik und lichtdurchflutete Räume. Das Problem: Bei der Kühlung stehen Architekten und Bauingenieure vor großen Herausforderungen. Das Nachrüsten mit 3M Sonnenschutzfolien hilft, hohe Kühllasten und dadurch Energiekosten zu senken. Kunden erhalten zudem Unterstützung bei der Berechnung der Hitzereduktion und des Einsparungspotentials.

Es ist Fluch und Segen zugleich: Glaselemente bringen natürliches Licht in Büros, Einkaufszentren, Hotels oder Wohnbereiche. Gleichzeitig aber beeinträchtigen Sonne, Hitze oder Strahlung ein angenehmes Raumklima. Die Folge sind hohe Energiekosten für die Kühlung, verdunkelte Räume und irreparable Bleichschäden. Die Lösung: 3M Sonnenschutzfolien lassen sich einfach und effizient auf Bestandsverglasungen nachrüsten, sie reflektieren und absorbieren die einfallende Strahlung und verbessern so die positiven Eigenschaften des Glases.

3M berechnet wirtschaftlichen Nutzen

Um herauszufinden, ob und wann sich die Investition in die leicht implementierbare Sonnenschutzfolie lohnt, rechnet 3M individuell aus, mit welchem Produkt sich die besten Einsparungen ergeben. Basierend auf einer speziellen Datenbank und mit Hilfe einer computergestützten Simulation erstellt die Software für Kunden eine maßgeschneiderte Energieberechnung, der eine konkrete Produktempfehlung folgt.

Auf den Punkt kalkuliert

Für die Vorauswahl des geeigneten Produktes werden Angaben zur thermischen Spannung des Glases überprüft. Durch die Simulation der Situation nach der Nachrüstung mit einer Sonnenschutzfolie können die veränderten Bedarfswerte für Kühlenergie und damit das Einsparpotenzial ermittelt werden. Daraus ergibt sich eine Empfehlung für die geeignete Sonnenschutzfolie. Diese stehen mit unterschiedlichen technischen Eigenschaften und Reflexionswerten zur Verfügung. So bietet z.B. die Sonnenschutzfolie Prestige 70 Exterior einen optimalen Schutz vor Sonne, Hitze, UV- und IR-Strahlung bei einer gleichzeitig hohen Lichtdurchlässigkeit.

Sonnenschutz mit innovativer Multilayer-Technologie

Die an der Innen- oder Außenseite von Glasflächen zu verklebenden Spezialfolien reflektieren und absorbieren bis zu 88 Prozent der gesamten einfallenden Sonnenenergie. Die Sonnenschutzfolien der neuen Generation überzeugen besonders durch das patentierte Herstellungsverfahren. In einem auf Nanotechnologie basierenden Vorgang werden mehr als 200 Lagen hauchdünner Folien aus Acryl und Polyester übereinander gebracht. Die metallfreien Folien sind nahezu glasklar, auf der Scheibe kaum sichtbar und beeinträchtigen die Gebäudeoptik nicht. Der Verzicht auf Metall ermöglicht einen störungsfreien Mobilfunkempfang und verhindert die Korrosion der Folie.

Schnelle und zertifizierte Nachrüstung

Nach der individuellen Beratung und Berechnung des Einsparpotentials rüsten von 3M autorisierte und zertifizierte Montagebetriebe die Sonnenschutzfolien schnell und einfach nach. So können sowohl ein angenehmes Raumklima, als auch Einsparungen bei der Kühllast und hohen Energiekosten, kurzfristig realisiert werden.

Weitere Informationen unter www.3M.de/window-films .

Kontakt

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
D-41453 Neuss
Anja Ströhlein
Corporate Communications

Bilder

Social Media