Gabriel: Personalpolitik ist ein Erfolgsfaktor für Fachkräftesicherung

(PresseBox) (Berlin, ) Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat heute die Studie "Lebensphasenorientierte Personalpolitik" veröffentlicht. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass sich eine Personalpolitik, die sich an die verschiedenen Lebensphasen der Mitarbeiter orientiert, für die Unternehmen auszahlt: Sie sind innovativer, machen häufiger Gewinn und haben im Schnitt einen niedrigeren Krankenstand.

Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie: "Der demografische Wandel bietet auch Chancen für eine Weiterentwicklung der Personalpolitik. Eine lebensphasenorientierte Personalpolitik heißt, die betrieblichen Anforderungen mit den Bedürfnissen der Beschäftigten in Einklang zu bringen und flexibel auf neue Herausforderungen reagieren zu können. So können Unternehmen weiterhin erfolgreich Beschäftigte gewinnen, an sich binden und motivieren."

Die Studie, die vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) erstellt und vom BMWi gefördert wurde, zeigt, dass die Ausrichtung der Personalarbeit auf Demografiefestigkeit Chancen bietet, Mitarbeiter zielgerichteter zu motivieren. Dazu werden Maßnahmen in acht Handlungsfeldern beschrieben, u. a. der Einsatz von flexiblen Arbeitszeitregelungen, Lebensarbeitszeitkonten, einer lernfördernden Arbeitsumgebung oder einer gesundheitsfördernden Arbeitsplatzgestaltung. Eine lebensphasenorientierte Personalpolitik findet sich aktuell in knapp 8 Prozent der Unternehmen. Da große Unternehmen i.d.R. besser auf die Herausforderungen des demografischen Wandels vorbereitet sind als kleine Unternehmen, liegt hier viel Potential.

Die Studie ist hier abrufbar. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Social Media