IHK begrüßt vierspurigen Ausbau der A8 bei Merzig

(PresseBox) (Saarbrücken, ) "Das jahrzehntelange Bemühen der IHK Saarland trägt nun endlich Früchte. Der Ausbau der A8 bei Merzig ist für die wirtschaftliche Anbindung des Nordsaarlandes von enormer Bedeutung" kommentiert IHK-Hauptgeschäftsführer Volker Giersch die Freigabe des Bundesverkehrsministeriums für den vierspurigen Ausbau der A8 zwischen Merzig-Schwemlingen und Wellingen. Täglich befahren knapp 23.000 Fahrzeuge die 3,5 km lange Engstelle mit starker Steigung bzw. starkem Gefälle. Noch in diesem Jahr kann mit dem Projekt, das im Jahr 2017 abgeschlossen sein soll und etwa 38 Mio. Euro kosten wird, begonnen werden.

In diesem Zusammenhang spricht sich die IHK nochmals für den Bau der Nordsaarlandstraße aus. " Gerade auch für die Tourismusbranche ist eine gute Verkehrsverbindung im Norden des Landes von großer Wichtigkeit", so Giersch. Die Nordsaarlandstraße soll weitestgehend auf bereits vorhandenen Landstraßen zur Bundesstraße ausgebaut werden und die A8 bei Merzig mit der A1 bei Nonnweiler verbinden. Mit der Realisierung würden große Teile des Nordsaarlandes und des Hochwaldes an das Fernstraßennetz angeschlossen werden.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
D-66119 Saarbrücken
Dr. Mathias Hafner
Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
stv. Geschäftsführer - Pressesprecher
Social Media