SYNER.CON und APRO.CON auf der SÜFFA 2014

Zukunftssichere Konzepte für Deklaration, Rückverfolgung und Vernetzung in Metzgereien
Screenshot APRO.CON 12  Rechnungen (PresseBox) (Rastede, ) Die Deklarationsverordnung LMIV und die neue Version 12 der Warenwirtschaftssoftware APRO.CON sind die Topthemen von SYNER.CON auf der SÜFFA 2014 (28. bis 30.09., Stuttgart, Halle 6, Stand E32). Der Fachhändlerverbund zeigt am Stand Komplettlösungen zu Deklaration, Qualitätsmanagement und Betriebsführung. Experten des SYNER.CON Verbundes stehen Rede und Antwort zu den neuen Vorgaben und zeigen auf, wie Metzgermeister ihren Betrieb fit für die Zukunft machen.

Um ihre Kunden weiterhin mit besten Fleisch- und Wurstwaren zu begeistern, müssen Metzgereibetriebe vermehrt bürokratische Hürden in Kauf nehmen – von der Rückverfolgbarkeit bis zur Deklaration. SYNER.CON bietet hierzu schlüsselfertige und erprobte Lösungskonzepte, die alle Bereiche vom Büro bis zur Produktion einschließen. Am neu gestalteten Messestand informieren die Fachhändler und Fachberater von SYNER.CON, wie Software und betriebliche Technik Metzgereien auf ihrem Weg in die Zukunft unterstützen.

Die Topthemen von SYNER.CON auf der SÜFFA 2014:

Richtig deklarieren – automatische Zutatenlisten mit APRO.QUID

Im Dezember 2014 tritt die neue Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) in Kraft. SYNER.CON zeigt, wie Metzgereien mit wenig Aufwand alle geforderten Informationen auf Etiketten, Produktpässe und direkt zum Kunden bringen. Die Anwendung APRO.QUID errechnet automatisch Zutatentexte, Nährwerttabellen und Allergenlisten für alle Metzgereiprodukte und kann nahtlos in die APRO.CON Warenwirtschaft integriert werden.

Neue APRO.CON Version 12 – Schnell wie nie

Auf der SÜFFA präsentiert SYNER.CON Version 12 der Warenwirtschaft APRO.CON im Livebetrieb. Die modulare Software ist speziell auf die Anforderungen mittelständischer Metzgereien zugeschnitten. Die neueste Version punktet mit einer modernisierten Benutzeroberfläche für eine noch leichtere Bedienung. Die wichtigsten Programmfunktionen, Reports und Datensätze können Anwender ab sofort in einer komfortablen Schnellstartleiste ablegen. Mit der neuen Funktion „Tageschargenlisten“ stellen Metzgereien besonders unkompliziert die Rückverfolgbarkeit ihrer Erzeugnisse sicher. Die Datenbank in APRO.CON 12 ist gegenüber der Vorversion etwa 30 Prozent schneller und leistungsfähiger.

APRO.QMS – Qualitätssicherung und Informationsplattform

Ob für das QS-Prüfsiegel oder für eine Zertifizierung nach Lebensmittelstandards wie IFS und BRC – ein Qualitätsmanagement ist für Metzgereien heute unerlässlich. Auf der SÜFFA zeigt SYNER.CON hierzu die Software APRO.QMS. Die leistungsstarke Informationsplattform ist geeignet zur Dokumentation, zur Aufgabenverteilung, als Terminplaner und für Kundeninformationen. APRO.QMS macht es Metzgereien möglich, Deklarationsangaben direkt auf die Thekenwaagen ihrer Filialen zu bringen oder auf Terminals im Verkaufsraum darzustellen. Die neueste Version unterstützt zudem die Einbindung von QR-Codes und das leichte Anlegen von Feedback-Formularen zur Kundenbefragung.

„Kleine und mittelständische Metzgereibetriebe müssen sich heute mit den gleichen Vorgaben herumschlagen, wie große Lebensmittelkonzerne – bei geringerem Budget und kleinerer Personaldecke“, so Jens Eden, APRO.CON-Entwickler und SYNER.CON Mitglied. „Genau hier springt unser Softwarepaket APRO.CON in die Bresche. Die Warenwirtschaft unterstützt bei der Betriebsführung und nimmt Betrieben von der Deklaration bis zum Qualitätsmanagement sehr viel Arbeit ab. So bleiben handwerkliche Metzgereien wettbewerbsfähig und fit für zukünftige Generationen.“

Zur SÜFFA startet APRO.CON zudem ein neues Vertriebskonzept. Ergänzend zu den Fachhändlern des SYNE

Kontakt

Syner.con
Am Sportplatz 27
D-26180 Rastede
Benno Wagner
H zwo B Kommunikations GmbH
Jens Eden
Syner.con/Apro.con

Bilder

Social Media