Zahl der Ausbildungsverträge bleibt konstant

(PresseBox) (Magdeburg, ) Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2014/15 haben im Bezirk der Industrie- und Handelskammer Magdeburg annähernd so viele Jugendliche einen Ausbildungsvertrag unterschrieben als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Per 31. Juli 2014 schlossen 2196 junge Frauen und Männer mit IHK-Mitgliedsunternehmen eine entsprechende Vereinbarung ab. Vor zwölf Monaten waren es 2209 gewesen.

Zum 31. Oktober 2014 rechnet der Geschäftsführer des IHK-Geschäftsbereichs Berufsbildung, Uwe Dalichow, mit 3200 Ausbildungsverträgen (Vorjahr: 3313). Der Anstieg zum Herbst erklärt sich unter anderem dadurch, dass Jugendliche weiter nach einer für sie passenden Lehrstelle suchen oder sich nach Aufnahme eines Studiums doch noch für eine Berufsausbildung entscheiden.

Innerhalb der Ausbildungsberufe ist es zu deutlichen Verschiebungen gekommen. Vor allem die Metall- und Elektroindustrie sowie die Baubranche verzeichnen im gewerblichen Bereich Zuwächse. Das gilt insbesondere für die Regionen Harz und Börde. Ein wesentlicher Grund dafür liegt im hohen Engagement der Branche bei der Ausbildung des Berufsnachwuchses. Hinter dem Vorjahr zurück liegen die Ausbildungsvertragsabschlüsse in der Verkehrs- und Logistikbranche und in den kaufmännischen Berufen des Bank- und Dienstleistungssektors.

In der IHK-Lehrstellenbörse sind aktuell 121 offene Angebote von Ausbildungsunternehmen und 103 Ausbildungsplatzgesuche eingestellt.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Alter Markt 8
D-39104 Magdeburg
Torsten Scheer
Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Pressesprecher
Social Media