Entwicklung der Produktion im Produzierenden Gewerbe im Berichtsmonat Juni 2014

(PresseBox) (Berlin, ) Die Produktion im Produzierenden Gewerbe ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 1 im Juni gegenüber dem Vormonat preis-, arbeitstäglich und saisonbereinigt2 um 0,3 % angestiegen. Im Monat zuvor war sie um 1,7 % zurückgegangen. Während sich die Industrieproduktion im Juni leicht erholen konnte (+0,1 %), legte die Erzeugung im Bau nach dreimaligen Rückgängen in Folge zuletzt deutlicher zu (+1,2 %).

Die Erzeugung im Produzierenden Gewerbe unterschritt im zweiten Quartal insgesamt das Ergebnis des starken ersten Quartals um 1,5 %. Während die Industrieproduktion um 1,0 % eingeschränkt wurde, sank die Bauleistung um 5,8 %.

Im zweiten Quartal kam es zu der erwarteten schwächeren Entwicklung, nachdem die wirtschaftliche Aktivität im Produzierenden Gewerbe im ersten Quartal begünstigt durch den milden Winter außergewöhnlich kräftig ausgefallen war. Besonders ausgeprägt machte sich dies im Baugewerbe bemerkbar. Dämpfend dürften sich darüber hinaus die geopolitischen Ereignisse ausgewirkt haben. Die Bestelltätigkeit und die Stimmungsindikatoren sprechen für eine vorerst moderate Entwicklung der Produktion. Die positive Grundtendenz des Produzierenden Gewerbes dürfte sich aber fortsetzen.

1 Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes vom 7. August 2014.
2 Vorläufige Angaben; Saisonbereinigungsverfahren Census X-12-ARIMA.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Social Media