Beschaffung von Postdienstleistungen

Seminar des Behörden Spiegel am 24.09.14, in Bonn
(PresseBox) (Bonn, ) Beschaffung von Postdienstleistungen
24. September 2014, Bonn

Behördenpost ist Vertrauenssache. Die Beschaffung von sicheren Postdienstleistungen führt in der Praxis allerdings häufig zu Problemen für öffentliche Auftraggeber. Seit der Liberalisierung des Postsektors ist der Markt für Postdienstleistungen unübersichtlich geworden. Das komplexe, aber allseits zu beachtende Postrecht ist vielen Auftraggebern fremd. Überdies führt das ohnehin unübersichtliche Vergaberecht durch eine Reihe von speziellen Entscheidungen, die je Bundesland variieren, zu einer weiteren Verkomplizierung. Neben alledem ist der Postmarkt hart umkämpft, d.h. die Vergabeverfahren zur Beschaffung von Postdienstleistungen stehen unter besonderer Beobachtung.

Das Seminar vermittelt öffentlichen Auftraggebern, die sich mit der Vergabe von Postdienstleistungen beschäftigen müssen, durch Referenten aus Verwaltung, Rechtsberatung und Regulierungsbehörde in praxisgerechter Vermittlung das Rüstzeug, rechtssicher qualitätsgerechte Postdienstleistungen beschaffen zu können. Hierzu gibt es einen aktuellen Einblick in die Marktlage und wissenswerte postrechtliche Eigenheiten. Außerdem wird ein fundierter Einblick in die vergaberechtliche Rechtsprechung zu Postdienstleistungen ermöglicht. Schließlich wird durch ein gemeinsam zu lösendes Praxisbeispiel erworbenes Wissen angewandt bzw. vertieft.

Themenüberblick, 09:30–17:30 Uhr:

Der Postmarkt
• System des Postrechts
• Aktuelle und künftige Gesetzessituation
• Marktlage und –probleme

Beschaffung von Postdienstleistungen
• System des Vergaberechts
• Vergabeverfahren und deren Ablauf
• Einordnung von Postdienstleistungen
• Strukturierung von Postvergaben
• Sonderproblem Nachunternehmer
• Sonderproblem Bewertung
• Aktuelle Rechtsprechung

Praxisfall
• Formulierung Vergabeunterlagen
• Prüfung der Eignung
• Wertung der Angebote
• Vergabeakte

Referenten:
• Manfred Schäfer, Referatsleiter, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
• Steffen Jäger, Stabsstelle Innere Verwaltung, Landratsamt Heilbronn
• Dr. Klaus Greb, Rechtsanwalt und Partner, avocado rechtsanwälte

Ort:
Gustav-Stresemann-Institut
Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.gsi-bonn.de

Gebühr:
450,- Euro zzgl. MwSt.

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...

Kontakt

ProPress Verlagsgesellschaft mbH
Friedrich-Ebert-Allee 57
D-53113 Bonn
Julia Kravcov
Redaktionsassistentin
Social Media