Tragrollen und Gurttrommeln sind Programm: AMI Förder- und Lagertechnik baut weiter aus

(PresseBox) (Luckenbach, ) Die Trag- und Förderrollen spielen eine zunehmende Rolle im Hause der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH. Daher baut das Unternehmen diesen Produktionszweig stetig aus. Insbesondere Spezialanfertigungen bzw. der Sonderbau erfährt im Hause AMI eine steigende Nachfrage, da diese Lösungen den wachsend individuellen Anforderungen in der Intralogistik gerecht werden.

Ob massive Walzen in kleinen und mittleren Serien im Bereich der Transport- und Gurttrommeln oder angetriebene Trag- bzw. Förderrollen als Sonderkonstruktionen - AMI fertigt zunehmend auch Speziallösungen für Unternehmen unterschiedlicher Branchen.

Der Ausbau der hauseigenen Tragrollen- und Gurttrommeln-Fertigung unterstreicht, dass individuelle Lösungen für spezifische Anforderungen zunehmend gefragt sind. Dabei werden überwiegend Präzisions-Stahlrohre bis Ø 159 sowie nahtlose Siederohre bis Ø 400 verarbeitet, jeweils in verschiedenen Oberflächengüten und Bearbeitungen nach Muster, Zeichnung oder Leistungsvorgaben. Eigens hergestellte Kettenradverzahnungen, Dreh- und Frästeile ergeben maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen.

Auch internationales Geschäft kommt ins "Rollen"

Das Leistungsspektrum im Bereich Tragrollen und Gurttrommeln des weltweit tätigen Spezialisten für Förder- und Lagertechnik sowie Automatisierung reicht von den Schwerkraft-Tragrollen für leichte, mittlere und hohe Belastung über angetriebene Tragrollen (Stahl-/Kunststoff-Antriebselemente) bis zu Transport- und Gurttrommeln - auch mit Oberflächenbearbeitungen bzw. Beschichtungen (Gummierung). Die Produkte zeichnen sich durch hohe Qualität, Funktionalität, Nachhaltigkeit sowie Langlebigkeit aus.

"Wir bauen unsere Fertigungstiefe seit mehreren Jahren konsequent aus. AMI realisiert dabei Neuentwicklungen mittels eigener Konstruktionsabteilung. Seit 2013 laufen bei uns eigens gefertigte Tragrollen und Gurttrommeln vom Band. Heute ernten wir die Früchte der Portfolioerweiterung, denn insbesondere die maßgeschneiderten Sonderanfertigungen im deutschen und auch internationalen Markt erfahren eine hohe Nachfrage", erklärt Stefan Brenner, Geschäftsführer der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH. "Wir liefern auch zunehmend ins Ausland. Die Investitionen in weitere Produktionsanlagen und die Erschließung neuer Absatzmärkte befinden sich in der Planung", ergänzt Brenner.

Kontakt

AMI Förder- und Lagertechnik GmbH
Leystraße 27
D-57629 Luckenbach
Ulrike Peter
punctum pr-agentur GmbH
Geschäftsführerin
Bärbel Kempf
Social Media