Vertrauen ist gut, Zertifizierung ist besser

Berendsen Textilservice ist Deutschlands einziger Mietservice-Anbieter mit einer zertifizierten, normgerechte Aufbereitung von ESD-Kleidung
Niels Peter Hansen (links), Geschäftsführer von Berendsen Textilservice, nimmt das Zertifikat (PresseBox) (Glinde, ) In der Elektronikbranche ist das Tragen von ESD-Kleidung Vorschrift. Die leitfähige Kleidung verhindert die statische Aufladung durch Personen und schützt elektronische Bauteile oder explosionsgeschützte Bereiche vor den Folgen einer Entladung. Nach dem Gebrauch muss ESD-Kleidung wieder aufbereitet werden. Dadurch erhält sie die Sauberkeit zurück und das bei gleichzeitigem Erhalt der Funktionalität. Da hierfür keine Vorschriften existieren, hat Berendsen Textilservice ein normgerechtes Qualitätsmanagement-System für die Pflege von ESD-Kleidung geschaffen. Dieses ist am 14. August 2014 durch die renommierten Hohenstein Institute (Bönnigheim) ausgezeichnet worden. Berendsen Textilservice ist damit Deutschlands einziger Mietservice mit einer zertifizierten, qualitätsgesicherten Wiederaufbereitung von ESD-Kleidung. Diese bietet dem Kunden verlässliche Sicherheit in risikoreichen, hoch sensiblen Arbeitsbereichen.

Die durch Menschen verursachte elektrostatische Aufladungen und die daraus resultierenden Entladungen stellen in vielen Industrien eine große Gefahr dar. Sie zerstören die empfindlichen Bauteile in der Elektronikindustrie. Beschäftigte in elektrostatisch gefährdeten Bereichen müssen daher während ihrer Arbeit eine ableitfähige Schutzkleidung tragen, die eine gezielte Entladung (Electrostatic Discharge) gewährleistet.

Standard für Aufbereitung fehlt

ESD-Kleidung ist durch die EN 61340 genormt. Für die fachgerechte Aufbereitung der Schutzkleidung fehlt hingegen ein Standard. "Dessen ungeachtet muss ein Mietservice die uneingeschränkte Wirksamkeit von ESD-Kleidung sicherstellen", bemerkt Wolfram Rees, Sales & Marketing Director von Berendsen Textilservice (Glinde). "Eine verlässliche ESD-Kleidung ist in elektrostatisch gefährdeten Betrieben eine zwingende Voraussetzung zur Risikominimierung und für eine hohe Prozesssicherheit. Sie ist ein Schlüsselfaktor für den wirtschaftlichen Erfolg der Branche."

Qualitätsmanagement erhält ESD-Schutzfunktion

Berendsen Textilservice hat sich intensiv mit dem langfristigen Erhalt der ableitenden Funktion von ESD-Kleidung in der textilen Vollversorgung beschäftigt. Ein eigens im Unternehmen entwickeltes Qualitätsmanagement-System stellt die sachgerechte Pflege der Schutzkleidung in allen deutschen Standorten sicher. Es legt die einheitliche Bearbeitung der ESD-Kleidung fest und schreibt Wirksamkeitsprüfungen vor, die eng an der Norm EN 61340-5-1 angelehnt sind (Elektrostatik: Schutz von elektronischen Bauelementen gegen elektrostatische Phänomene - Allgemeine Anforderungen).

ESD-Qualitätsmanagement wird erstmals zertifiziert

Für seine Service-Strategie zur Pflege ableitfähiger Schutzkleidung ist Berendsen Textilservice nun ausgezeichnet worden. Das renommierte Hohenstein Institute vergab am 14. August 2014 zum allerersten Mal das Zertifikat für "Qualitätsgesicherte Wiederaufbereitung von ESD-Kleidung". Die Urkunde bescheinigt dem Unternehmen validierte Wiederaufbereitungsprozesse, Eigenkontrollen und Funktionsprüfungen. Sie werden im Rahmen von Audits und Stichprobenkontrollen regelmäßig überprüft. Rees freut sich über die Auszeichnung: "Berendsen Textilservice ist Deutschlands einziger Mietservice, der eine nachweislich qualitätsgesicherte Wiederaufbereitung von ESD-Kleidung anbietet. Das Zertifikat gibt unseren Kunden in elektrostatisch gefährdeten Betrieben zusätzliche Sicherheit. Sie können sich darauf verlassen, dass von unserer Schutzkleidung keine Risiken für die Mitarbeiter, die Produkte und Prozesse ausgehen."

Kontakt

Berendsen Textilservice GmbH
Otto-Hahn-Straße 4
D-21509 Glinde

Bilder

Social Media