HAVER TECHNOLOGIES (Tianjin) nach Umzug mit komplettem HAVER & BOECKER-Produktportfolio

Chinesische Tochter ist mit neuem Standort noch näher am Kunden und bietet zuverlässigen Service rund um Wartung und Instandhaltung
Der neue Standort von HAVER TECHNOLOGIES (Tianjin) im Norden Chinas bietet ausgezeichnete Rahmenbedingungen in Bezug auf Kundennähe, Infrastruktur, qualifiziertes Personal und gute Lieferanten. Auf einer Gesamtfläche von 13.300 qm entstand innerhalb von zehn Monaten ein zweistöckiges 1.300 qm großes Bürogebäude mit Platz für ca. 45 Arbeitsplätze sowie Produktions- und Lagermöglichkeiten mit einer Fläche von 4.500 qm (PresseBox) (Oelde, ) Den neuen Leitgedanken von HAVER & BOECKER "Time to chain" lebt HAVER TECHNOLOGIES (Tianjin) (HTT) in besonderem Maße seit dem Umzug im Juni an den neuen Standort: Die chinesische Tochter verkettet sämtliche Technologien der Gruppe und tritt verstärkt als Komplettlösungsanbieter auf. Ziel ist es, die Maschinen und Lösungen noch mehr den Bedürfnissen der Kunden anzupassen und das Lieferprogramm deutlich auszuweiten. Neben der Endmontage von Packmaschinen für feste Schüttgüter sowie Abfüllmaschinen für flüssige und pastöse Produkte spezialisiert sich das Unternehmen auf Silokomponenten, Transportbänder, Fremdkörpersiebe, LKW-Belademaschinen und Palettierer.

Die bisherigen gemieteten Räumlichkeiten in Shenzen im Süden Chinas waren zu klein geworden und konnten den gestiegenen Anforderungen nicht mehr genügen. So war die Entscheidung für einen Neubau im aufstrebenden Norden schnell gefallen. "Wir haben auf einen idealen Standort in Bezug auf Kundennähe, ideale Infrastruktur, qualifiziertem Personal und guten Lieferanten geachtet und sind in Tianjin fündig geworden", freut sich Ron Garthoff, Geschaeftsfuehrer der HTT. Ein Großteil der Zementindustrie und zahlreiche Unternehmen aus dem Bereich der Aufbereitungstechnik befinden sich bereits in diesem Großraum. Aktuell wird dort der größte Chemie-Hub Chinas errichtet. Noch näher kann HAVER TECHNOLOGIES (Tianjin) seinen Kunden kaum sein. So garantiert das chinesische Unternehmen, dass 95 Prozent aller bei der HTT gefertigten Maschinen innerhalb von 24 Stunden geliefert werden. Einsätze der Service-Techniker werden in kürzester Zeit realisiert. Dabei profitiert HTT auch von einer idealen Infrastruktur: Einer der größten Seehäfen Chinas und ein internationaler Flughafen direkt in Tianjin, ein hervorragend ausgebautes Autobahnnetz rundherum und der Flughafen Beijin vor der Haustür.

Auf einer Gesamtfläche von 13.300 qm entstand innerhalb von zehn Monaten ein zweistöckiges 1.300 qm großes Bürogebäude mit Platz für ca. 45 Arbeitsplätze sowie Produktions- und Lagermöglichkeiten mit einer Fläche von 4.500 qm. Auch an spätere Erweiterungen wurde gedacht: Bei Bedarf kann ein weiteres 2.000 qm großes Gebäude gebaut werden. Ergänzt wird der neue Standort durch ein Research + Development Center, gebaut nach Vorbild des R+D-Centers am deutschen Hauptsitz im westfälischen Oelde. Hier kann HAVER TECHNOLOGIES (Tianjin) direkt vor Ort die richtige Maschinen- und Fülltechnik aus- und festlegen, um so noch stärker Vertrauen und Sicherheit in die Produkte der HAVER-Gruppe zu vermitteln.

Die wichtigsten Mitarbeiter der bisherigen HAVER-Tochter HAVER IBAU SHENZHEN unterstützten den Umzug und sind an den neuen Standort gewechselt. "Das Know-how blieb uns erhalten und so konnten wir mit der Produktion am neuen Standort sofort starten - wichtig aufgrund der sehr guten Auftragslage", bewertet Garthoff den Start in Tianjin durchweg positiv. Das Wachstumspotenzial sei dabei enorm: Die Zahl der Mitarbeiter soll bis Jahresende von 60 auf 75 steigen, das Team an Service-Technikern wird deutlich verstaerkt werden. Durch die in China deutlich gestiegene Nachfrage nach hochwertigen, umweltfreundlichen und automatisierten Lösungen ist eine Umsatzverdoppelung bis 2017 geplant.

Kontakt

Haver & Boecker MASCHINENFABRIK
Carl-Haver-Platz 3
D-59302 Oelde
Silvia Benneker
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media