Ein Whistleblower der Generation Why packt aus

Der Whistleblower berichtet u.a., dass sich die Gruppe der "Generation Why" anders wie oftmals angenommen nicht nur aus jungen Menschen zusammensetzt / Sogar sogenannte Babyboomer und Xler sollen sich vermehrt dieser Gruppe anschließen
Whistleblower (PresseBox) (Dortmund, ) Das Management Institut Dortmund ist in Kontakt mit einem Whistleblower, Mitglied der sogenannten "Generation Why".

Der Name des Informanten soll nicht genannt werden, auch der Ort des geplanten Treffens ist noch geheim.

Der Whistleblower deckt u.a. auf, dass sich die Gruppe der "Generation Why" anders wie oftmals angenommen nicht nur aus jungen Menschen zusammensetzt. Sogar sogenannte "Babyboomer" und "Xler" sollen sich vermehrt dieser Gruppe anschließen. Menschen von denen wir es nicht vermuten würden. "Ich war schockiert als ich erste Inhalte erfahren hatte", so Rainer Weichbrodt, Geschäftsführer des Dortmunder MID.

Sie hätten sogar eine Stiftung gegründet mit dem Namen "Sinn", um ihr Vorhaben durchzusetzen. Hier formierten sich Untergruppen mit so ungewöhnlichen Namen wir "TruthForce", "StriveDrive","HumanBond" oder "FlexFlow" und bedrohten zum Teil tradiertes Denken in Führung und Management und würden die Arbeitswelt revolutionieren wollen, so der Whistleblower.

Unternehmer und Geschäftsführer aus dem Ruhrgebiet und aus Westfalen können unter rainer@weichbrodt.de oder unter (0231) 22396760 vertraulich ihr Interesse an einer Teilnahme bekunden. Sie werden dann über Ort und Zeitpunkt dieses 2-stündigen kostenlosen Treffens informiert und persönlich eingeladen.

Alles soll anders werden, gut zu wissen wo die Reise hingehen soll.

Gut einen Whistleblower zu kennen.

Kontakt

Management Institut Dortmund GmbH
Westfalendamm 285
D-44141 Dortmund
Dipl. oec. Rainer Weichbrodt
Geschäftsleitung
Geschäftsführer

Bilder

Social Media