F.W. Schmitt - Das Beste aus Alu und Edelstahl

(PresseBox) (Solingen, ) Die Motivation, für jedes Problem die optimale Lösung zu finden, macht F.W. Schmitt seit 1965 im Maschinenbau erfolgreich. Abfüllanlagen und Sondermaschinen sind zwei der großen Stärken des Unternehmens. Als neues Mitglied der item pluspartner punktet F.W. Schmitt bei der flexiblen Auswahl der passenden Werkstoffe.

Geht nicht, gibt es nicht. Aus diesem einfachen Satz lässt sich die Grundeinstellung von F.W. Schmitt zusammenfassen. Wenn Lösungen von der Stange nicht mehr reichen, nutzt das Unternehmen seit 2007 die Systembaukästen von item. "Wir machen seit 40 Jahren Maschinenbau. Die Grundrahmen haben wir dabei immer geschweißt. Irgendwann kam die Idee diesen Arbeitsabschnitt mit einem Systembaukasten zu vereinfachen", sagt Johannes Schön. Der technische Konstrukteur setzt bei vielen Projekten auf das Aluminium Profil 8 im Rastermaß 40 x 40 mm.

Flexible Materialwahl mit item

Und obwohl Aluminium bei der praktischen Anwendung viele Vorteile bietet, schätzt Johannes Schön die flexible Materialwahl bei item: "Relativ häufig verwenden wir das Profil 8 auch in der Ausführung aus Edelstahl. Dieses kommt vor allem zur Umsetzung von Projekten im Bereich Lebensmittel und Abfüllanlagen zum Einsatz." Hier sind häufige und intensive Reinigungen der Maschinen notwendig. Edelstahl bietet dafür optimale Voraussetzungen.

Seine mittlerweile große Erfahrung bei dieser Spezialanwendung will F.W. Schmitt in das item pluspartner-Programm einbringen. "Unsere Bauweise ist durch item einfach viel flexibler geworden", so Johannes Schön. "Eventuelle Änderungen oder spätere Erweiterungen sind so schnell und einfach umsetzbar, wie es mit geschweißten Rahmen niemals möglich gewesen wäre". Auch die hochwertige Optik der so entstandenen Konstruktionen ist ein Punkt, der den Kunden gefällt. Neben automatischen Abfüllanlagen und dem Sondermaschinenbau gehören Füll- sowie Transfer- und Verschraub-Systeme zum Portfolio von F.W. Schmitt.

Mit dem Bastler-Gen zum Erfolg

Der heutige Erfolg des Familienunternehmens ist dabei eng verbunden mit der Kreativität der Gründers Friedrich Wilhelm Schmitt. Nach der Ausbildung zum Elektriker setzte Schmitt in den 1950er Jahren schon im Kundendienst für Motorräder, Sägen und Fräsen eigene Projekte um. Mit privat selbst konstruierten Go-Karts gewann er mehrere Meisterschaftsläufe. Einen ersten spontanen Auftrag im Sondermaschinenbau brachte F.W. Schmitt eine Produktionsfirma, der eine geeignete Abfüllanlage für ihr Produkt fehlte. Die zur Umsetzung erforderliche Pneumatik erfand er einfach neu. Später setzten Chemiekonzerne auf die weltweit patentierten COE-Dosierer für Flüssigprodukte von F.W. Schmitt. Der Sondermaschinenbauer setzte hierbei auch das Geräteumfeld, die Verschließanlagen sowie die abschmierfreien Palettieranlagen um. Mittlerweile führen zwei der Söhne des Firmengründers das Unternehmen erfolgreich weiter.

Das item pluspartner-Programm

Das item pluspartner-Programm vernetzt kleine und mittelständische Unternehmen mit unterschiedlichen Schwerpunkten im Bereich Industrietechnik. Kunden finden auf der item pluspartner-Webseite schnell und direkt regionale Partner für den Bau individueller Betriebsmittel, industrieller Handarbeitsplätze und flexibler Vorrichtungen - sowie Informationen über die F.W. Schmitt GmbH.

Kontakt

item Industrietechnik GmbH
Friedenstraße 107-109
D-42699 Solingen
Maik Rico y Gomez
Marketing - PR / Online - Medien
Social Media