4K-UHD-Fernseher schon jetzt kaufen, vielleicht sogar in der Curved Variante?

(PresseBox) (Thedinghausen, ) Die Entwicklung der Bildschirme ist spannend wie nie zuvor: Sie werden zunehmend schmaler, leichter, intelligenter, energiesparsamer und seit geraumer Zeit kommen sie gewölbt sowie in Ultra High Definition (kurz: UHD) daher. Als Vorreiter sind Anzeigegeräte von Samsung zu nennen, wie zum Beispiel die UHD-Serie.

Diese Modelle sind nicht nur gekrümmt, sondern kommen sogar noch mit doppelter HD-Auflösung (2160p statt 1080p) daher - also satten 3840 mal 2160 Pixeln. Diese Auflösung wird auch einfach 4K-UHD genannt.

Natürlich gibt es auch andere Anbieter, die günstig mit 4K-UHD-Auflösung locken, aber gänzlich ohne die Krümmung. Doch lohnt sich der Umstieg von der glatten hin zur gebogenen Anzeige? Welche Modelle gibt es überhaupt? Wie schlagen sich die günstigen 4K-TVs im Vergleich? Und lohnt 4K-UHD-Auflösung überhaupt schon?

Mit diesen Fragen haben sich die Display-Experten von Prad.de beschäftigt und präsentieren die gewonnenen Erkenntnisse in einen "UHD-TV-Special".

Kontakt

PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG
Bremer Str. 28 a
D-27321 Thedinghausen
Andreas Roth
Chefredakteur
Social Media