LOGINventory6.2: Entdeckungstour ins Firmennetz

Inventarisierungssoftware für KMU und große Unternehmen optimiert
(PresseBox) (München, ) Das Münchener Software-Unternehmen Schmidt’s LOGIN erweitert seine Inventarisierungssoftware LOGINventory in Version 6.2 um zahlreiche Funktionen zur Steigerung der Benutzerfreundlichkeit. Als LOGINventory-Datenbank ist neben den bisher unterstützten Microsoft SQL-Editionen nun auch die Verwendung von Oracle 12c möglich. Zudem erlaubt ein neues Rollenkonzept die Zugriffskontrolle und Rechtevergabe für die Analyse des Hardware- und Software-Bestandes pro Standort. Mit den neuen Eigenschaften eignet sich LOGINventory ideal auch für den Einsatz in großen Netzwerk-Umgebungen.

Mit dem Download der Version 6.2 erhält der Anwender eine vorkonfigurierte Datenbank Microsoft SQL Server Express. Zudem werden nun auch Oracle-Datenbanken (ab 12c) unterstützt, ohne zusätzliche Software-Treiber installieren zu müssen. Insgesamt senkt LOGINventory die Einstiegshürde zur Anwendung professioneller Datenbanksysteme und garantiert durch seine einfache Konfiguration und schnelle Datenverarbeitung positive Nutzererfahrungen auch für Anwender ohne technische Vorkenntnisse. Somit profitieren von der neuen Version kleine und mittlere Unternehmen, sowie Firmen, in denen der Einsatz von Oracle Datenbanken Pflicht ist.

Rechtevergabe für Benutzerrollen
In Unternehmen mit verteilten Niederlassungen erlaubt das neue rollen-basierte Zugriffskonzept die gezielte Zuweisung von Analysebereichen pro Standort. Damit wird zum Beispiel vermieden, dass ein Standort Zugriff auf die Inventarisierungsdaten eines anderen erhält. In Ergänzung dazu lassen sich Rechtefreigaben und Anwenderkategorien von zentraler Stelle gezielt zuweisen, um den Zugang zu Informationen zu kontrollieren.

Neuer Reportgenerator
Neben der bisher vorhandenen einfachen Druckfunktion, gibt es jetzt einen frei konfigurierbaren Reportgenerator, mit dem sich Berichte unabhängig von den erstellten Analysen erzeugen und mit vielen Möglichkeiten zur eigenen Anpassung layouten lassen. Mitgeliefert werden mehrere Beispiel-Vorlagen.

Roland Lötzerich, Geschäftsführer von LOGIN, sagt über Version 6.2: „In dem neuen Release bündeln wir die Erfahrungen Hunderter LOGINventory6-Kunden aus allen Branchen. Unser Entwicklerteam destillierte aus der Menge konstruktiver Vorschläge eine benutzerfreundliche, stabile und flexibel bedienbare Software-Version, die jedem Unternehmen eine ergebnis- und erlebnis-orientierte Netzwerk-Inventarisierung ermöglicht.“

Zusätzliche Neuerungen in LOGINventory6.2
Mit dem Webinterface existiert nun wieder eine Browser-Schnittstelle, welche die Ansicht, das Sortieren und das Filtern von Netzwerkdaten erlaubt. Zudem werden Benutzer neben dem allgemeinen Dashboard mit weiteren Übersichtsstatistiken in den Knoten Software und Hardware unterstützt. Auf Basis der vorhandenen Daten berechnet das Modul LOGINuse nun auch das Einsparpotential für Software durch den Abgleich von Anschaffungskosten und Nutzungsstatisken.

Bereits lizenzierte LOGINventory6-Anwender erhalten das Update kostenlos im Download Bereich der LOGIN-Webseite unter http://www.loginventory.com/de/download. Weitere Informationen finden Sie unter www.loginventory.de.

Kontakt

Schmidt's Login GmbH
Streitfeldstr. 37
D-81673 München
Olaf Engelmann
Vertrieb
Marketing Manager
Social Media