Shenghong Group

New Fiber Fabric Workshop erhält STeP-Zertifikat für nachhaltige Textilproduktion
STeP (Sustainable Textile Production) by OEKO-TEX® ist ein unabhängiges Zertifizierungssystem, mit dem Marken, Handelsunternehmen und Hersteller der textilen Kette ihre Leistungen in Bezug auf nachhaltige Produktionsbedingungen anschaulich und transparent belegen und kommunizieren können. Die Zertifizierung ist für Produktionsbetriebe aller Verarbeitungsstufen von der Faserherstellung über die Spinnerei und Weberei/Strickerei bis hin zu Veredlungsbetrieben und Konfektionären möglich. © OEKO-TEX® (PresseBox) (Suzhou/Zürich, ) Die Textilsparte New Fiber Fabric Workshop der Shenghong Group wurde als eines der ersten Unternehmen in China mit der STeP by OEKOTEX ® Zertifizierung für seine umweltverträglichen und sozial verantwortlichen Produktionsbedingungen ausgezeichnet.

"In China sind Nachhaltigkeit und Umweltschutz stark im Kommen. Denn immer mehr Menschen sorgen sich um die Umwelt und ihre Gesundheit.", stellt Adrian Meili, Lead- Auditor der Testex AG, Zürich, fest. Meili und seine Mit-Auditoren Kit Zhao, Gavin Geng Jun Xin und Richard Li Chao von der Testex-Vertretung in Shanghai, überreichten am 23. Juni 2014 im Namen der OEKO-TEX® Gemeinschaft das STeP-Zertifikat an Junsong Tang (Production General Manager) und sein Team. "Einmal mehr wird deutlich, dass sich Nachhaltigkeit mittlerweile rund um den Globus einen festen Stellenwert erobert hat. Heute beglückwünschen wir die Shenghong Group - New Fiber Fabric Workshop zur vorbildlichen Umsetzung ihrer nachhaltigen Firmenphilosophie", so Meili. "Ihr Beispiel zeigt, dass sich umsichtiges und verantwortliches Handeln auch in einem hart umkämpften Markt auszahlen."

Der unmittelbar für die Zertifizierung verantwortliche Allen Xueqian Zhao (Production Site Manager) selbst ist ebenfalls davon überzeugt, dass sich die getätigten Maßnahmen im Rahmen der STeP-Zertifizierung gelohnt haben: "Von all den Vorteilen, welche die Zertifizierung für unser Unternehmen mit sich bringt, ist der absolut entscheidende Faktor, dass wir als eines der ersten Betriebe in unserem Land das Zertifikat erhalten. Damit demonstrieren wir unsere Vorreiter-Rolle bei der Umstellung und Nachrüstung traditioneller Industrieunternehmen, um umweltbewusster und nachhaltiger zu produzieren. Hoffentlich bewegen wir so noch mehr Firmen der regionalen und nationalen Textilindustrie dazu, unserem Beispiel zu folgen, mehr über unser Unternehmen zu erfahren und die Zusammenarbeit mit anderen inländischen und ausländischen Unternehmen voranzutreiben. Zugleich nehmen wir aber auch eine Vorbildfunktion für die gesamte chinesische Industrie und alle Regionen ein, da für uns alle der Umweltschutz eine wichtige Rolle spielt."

"Für die STeP-Zertifizierung wurden im Betrieb zunächst alle in Bezug auf nachhaltige Produktionsprozesse und soziale Arbeitsbedingungen relevanten Unternehmensbereiche mit Hilfe eines web-basierten Assessments analysiert", erläutert Lead-Auditor Adrian Meili. Dazu gehören der Umgang mit Chemikalien und möglichen Gefahrstoffen, die auf Grundlage verschiedenster Kriterien messbare Umweltleistung, die Implementierung eines Umweltmanagement-Systems, die unternehmerische Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern, ein effizientes Qualitätsmanagement sowie die Sicherheit am Arbeitsplatz. Bei der anschließenden Auditierung der Betriebsstätte wurden die von Shenghong gemachten Angaben von OEKO-TEX® überprüft, und in ein detaillierter Audit-Report erstellt. Um Energie- und Heizkosten einzusparen hat der Betrieb alle wärmeführenden Leitungen und ein Großteil der Färbeapparaturen isoliert. Sämtliche Abwässer werden kontinuierlich von staatlichen Laboren überprüft und gemessen. Selbstverständlich werden die STeP-Anforderung bezüglich der Abwasserbehandlung erfüllt und somit finden sich auch die Ziele der ZDHC-Initiative bei der Zertifizierung berücksichtigt.

Auf dem STeP-Zertifikat ist das Ergebnis der Nachhaltigkeits-Bewertung in Form eines anschaulichen Scorings dargestellt. "Das von New Fiber Fabric Workshop erreichte Ergebnis", so Meili, "geht weit über die Grundanforderungen der STePZertifizierung hinaus und bescheinigt dem Unternehmen hinsichtlich Nachhaltigkeit ein äußerst umsichtiges und erfolgreiches Handeln. Schon bei der sehr kooperativen Zusammenarbeit im Laufe des Zertifizierungsprozesses haben wir OEKO-TEX® Auditoren gemerkt, dass das STeP-Zertifikat eine besondere Bedeutung für die Shenghong Group hat. Wir wurden in allen Belangen optimal unterstützt, und man hat deutlich gemerkt, dass nicht nur die Produktionsleitung des neuen Werkes New Fiber Workshop, sondern auch das Management des Stammhauses der ganzen Firma bedingungslos hinter der STeP-Zertifizierung steht".

Die Textilveredelung hat innerhalb der Shenghong Group Co., Ltd. eine Schlüsselposition inne. Im Bereich Färben und Bedrucken gehört das Unternehmen mittlerweile zu den größten Anbietern in China. Gegründet im Jahr 1992, beschäftigt die Shenghong Group heute rund 30.000 Mitarbeiter und fertigt in insgesamt zehn Betriebsstätten auch Gewebe aus Synthesefaser-Mischungen oder Viskose-Mischungen für Oberbekleidung, Freizeitund Sportbekleidung sowie Babybekleidung.

Kontakt

OEKO-TEX® Association
Genferstraße 23
CH-8027 Zürich
Helmut Müller
Oeko-Tex International

Bilder

Social Media