Micromata und MapR beschließen Partnerschaft

(PresseBox) (Kassel, ) Die Micromata GmbH, Softwarehaus mit Hauptsitz in Kassel, beschließt Partnerschaft mit dem kalifornischen Software-Unternehmen MapR. Ziel der Kooperation ist der Vertrieb der Big-Data-Datenbank Hadoop als innovative Technologie für immer größere Datenmengen und immer komplexere Rechenprozesse.

Jedes Jahr vervielfacht sich das weltweite Datenvolumen als logische Folge einer immer intensiveren Nutzung digitaler Informations- und Kommunikationskanäle. Kundendaten, Social-Media-Daten, Daten aus komplexen Lieferketten oder Webtraffic-Daten, Sensordaten aus Smartphones, Kameras oder Automobilen (diese Liste ließe sich noch weiter fortsetzen).

Das Open-Source-Framework Hadoop hilft, solche Daten für wirtschaftliche oder wissenschaftliche Zwecke nutzbar zu machen. Für Unternehmen zum Beispiel kann sich ihre Auswertung durchaus bezahlt machen. Vor allem im Bereich Umsatzsteigerung und Kostensenkung ergeben sich durch Big-Data-Technologien wie Hadoop unbestreitbar Vorteile, etwa beim Marketing, beim Supply Chain Management oder in der Produktion. Hier können jetzt Daten genutzt werden, die bisher aufgrund ihres Umfangs schwer bis gar nicht zu erschließen waren. Transaktionsdaten lassen sich jetzt nach geschäftsrelevanten Zusammenhängen untersuchen und so Optimierungspotenziale erschließen. Zudem bieten sich neue Möglichkeiten im Bereich Verbraucherverhalten und Zielgruppenanalyse.

„Für Micromata ist die Partnerschaft mit MapR ein weiterer Schritt in Richtung Big-Data-Exzellenz“, so Moritz Strube, Projektleiter bei Micromata. „Die Zusammenarbeit mit einem so namhaften Hadoop-Experten gibt uns Gelegenheit, unsere eigenen Kompetenzen noch weiter auszubauen und auch unsere Kunden künftig noch stärker für das Thema Big Data zu sensibilisieren.“

Zeljko Dodlek, Sales Director DACH bei MapR Technologies, fügt hinzu: „Micromata ist auf die Entwicklung passgenauer Softwarelösungen spezialisiert, die exakt auf individuelle Kundenanforderungen abgestimmt sind. Dies ist für uns von unschätzbarem Wert, da sich Big-Data-Projekte oftmals komplex gestalten und deren Umsetzung beim Kunden nach kompetenten Partnern verlangt. Die jetzt eingegangene Kooperation ermöglicht uns, Kunden gemeinsam Gesamtlösungen anzubieten, die auf unserer Hadoop-Distribution basieren und selbst höchste Ansprüche erfüllen. Darüber hinaus eröffnet uns die Zusammenarbeit den Zugang zu der breiten Kundenbasis von Micromata, zu denen unter anderem DHL, Volkswagen oder WINGAS zählen, und ist daher für uns von strategischer Bedeutung.“

Informationen zu MapR
Hadoop-Distribution erfüllt auch die Anforderungen, die selbst die größten Unternehmen an eine bewährte, ausfallsichere sowie extrem skalierbare Plattform stellen und unterstützt dabei ein breites Spektrum an geschäftskritischen- und Echtzeit- Anwendungsfällen. Mit dem Einsatz der umfassenden MapR-Big-Data-Plattform lässt sich ein bislang unerreichtes Maß an Verlässlichkeit, Benutzerfreundlichkeit sowie eine Weltrekord-Geschwindigkeit für Hadoop-, NoSQL-, Datenbanken-und Streaming-Anwendungen erzielen. Über 500 Kunden aus unterschiedlichsten Branchen – Finanzdienstleistungen, Einzelhandel, Medien, Gesundheitswesen, Fertigung, Telekommunikation und öffentliche Verwaltung – sowie die führenden Fortune 100- und Web 2.0-Unternehmen setzen MapR ein. Amazon, Cisco, Google und HP sind Teil der MapR-Partnerlandschaft. Zu den Investoren des Unternehmens zählen Google Capital, Qualcomm Ventures, Lightspeed Venture Partners, Mayfield Fund, NEA und Redpoint Ventures. Weitere Informationen zu MapR, das in San Jose im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien ansässig ist, sind im Internet unter www.mapr.com abrufbar. Folgen Sie MapR auch auf Facebook, Linkedin und Twitter.

Kontakt

Micromata GmbH
Marie-Calm-Straße 1-5
D-34131 Kassel
Jule Witte
Presse + Kommunikation
Social Media