Berührungslose Temperaturmessung in industriellen Prozessen mit dem novasens 2050 Infrarot Pyrometer

Berührungslose Temperaturmessung in industriellen Prozessen mit dem novasens 2050 Infrarot Pyrometer (PresseBox) (Lüneburg, ) Das Infrarotpyrometer novasens 2050 eignet sich für eine berührungslose Temperaturerfassung von Messobjekten in industriellen Prozessen.

Dadurch, dass das Messobjekt nicht berührt wird, ist eine verschleißfreie Temperaturmessung in rauen Industrieumgebungen und Verarbeitungsprozessen oder bei empfindlichen Messobjekten möglich.

Im Vergleich zu Kontaktfühlern sind die Messzeiten erheblich kürzer. Ein Vorteil bei Anwendungen und Prozessen, bei denen es auf eine schnelle Messwerterfassung ankommt.

Einfache Integration in die Maschinensteuerung

Das novasens 2050 Pyrometer detektiert die Wärmeabstrahlung des Messobjektes und wandelt die berührungslos gemessene Temperatur in ein elektrisches Signal um.

Die Messwertausgabe erfolgt als analoges, standardisiertes Ausgangssignal wahlweise in 0-20mA, 4-20mA oder 0-10 Volt zur Weiterleitung und Auswertung an die SPS/Maschinensteuerung.

Das novasens 2050 Infrarot Temperaturmessgerät lässt sich im Baukastensystem mit vielen Optionen auf jeden Einsatzbereich ausrichten: ob eine Holdfunktion, ein Schaltkontakt oder eine regelbare Messverzögerung.

Je nach Messaufgabe stehen unterschiedliche Infrarot Temperatur Sensoren zur Verfügung, z.B. mit einer Luftkühlung/Linsenreinigung am Sensor selbst für den Einsatz in staubigen und heißen Umgebungen.

Schnelle Amortisation

Durch eine exakte berührungslose Temperaturmessung werden Fehlproduktionen und Produktionsausstoß vermieden. Dadurch amortisieren sich die novasens Infrarot Thermometer oft schon nach einer kurzen Zeit. Messfühler mit Schleifkontakten, welche durch Berührung mit dem Messobjekt schnell verschleißen und ausgetauscht werden müssen, gehören der Vergangenheit an.

Kontakt

novasens Sensortechnik Lars Heuer
Otto-Brenner-Straße 13-15
D-21337 Lüneburg
Lars Heuer
Inhaber

Bilder

Social Media