Revolution beim Kegelsenken – endlich ruhig, schnell, genau

(PresseBox) (Aalen, ) Im jedem Bearbeitungsprozess verbergen sich Potenziale zur Produktivitätssteigerung. Auch in vermeintlich sekundären Bearbeitungen sind erhebliche Verbesserungspotenziale zu heben, was die neue Generation an Kegelsenkern beweist.

Kegelsenker sind Standardprodukte. Sie werden in großen Stückzahlen produziert und kommen in fast jedem Bearbeitungsprozess zum Einsatz, denn in der Regel gilt: Keine Bohrung ohne Senkung. Die konstruktive Ausgestaltung von Kegelsenkern hat sich in den vergangenen Jahrzehnten jedoch wenig bis gar nicht verändert. Dreischneidig ausgeführt weisen die Werkzeuge eine gleiche Teilung der Schneiden auf. Starke Axialkräfte verursachen Vibrationen des Werkzeugs und beeinträchtigen die Oberflächen. Darüber hinaus erreichen die Werkzeuge keine hohen Standzeiten.

Zum Patent angemeldete Ungleichteilung reduziert Kräfte um mehr als 50 %
Doch warum sollte nicht auch eine sekundäre Bearbeitung optimiert werden? MAPAL entwickelte eine völlig neue Generation an Kegelsenkern mit deutlich reduzierten Axialkräften. Die Schneiden der neuen Kegelsenker sind deutlich ungleich geteilt. Die Axialkraft ist bei diesem Verhältnis im Vergleich zu herkömmlichen Kegelsenkern um mehr als 50% reduziert. Auch die senkrecht zur Werkzeugachse wirkenden Kräfte sind vermindert. Derart optimierte Einsatzbedingungen erzeugen deutlich weniger Vibrationen am Werkzeug, wodurch höhere Genauigkeiten und bessere Oberflächenwerte möglich sind. Die Präzision der Senkung führt zu einer unmittelbar besseren Anlage von Schrauben- und Nietlochverbindungen, wodurch ein Setzen der Verbindung im montierten Zustand unter Belastung ausbleibt. Die reduzierte Belastung der Maschine erhöht zudem die Standzeit der Werkzeuge. Auch können die Werkzeuge durch ihren ruhigen, stabilen Lauf mit höheren Schnittwerten gefahren werden, was in erheblichen Zeiteinsparungen resultiert. Die zum Patent angemeldeten, neuen Kegelsenker heben Senkbearbeitungen auf ein technologisch völlig neues Niveau.


Bildmaterial:
Bild 1: Der neue Kegelsenker von MAPAL kann durch seinen ruhigen Lauf mit deutlich höheren Schnittgeschwindigkeiten gefahren werden.

Kontakt

MAPAL Dr. Kress KG
Obere Bahnstr. 13
D-73431 Aalen
Andreas Enzenbach
Leitung Marketing und Corporate Communications
Kathrin Rehor
Corporate Communications
PR Fachpresse

Bilder

Social Media