Absaugen ohne Ende

Neue Doppelmodulanlage von TEKA läuft im Dauerbetrieb
FC-Doppelmodul von TEKA (PresseBox) (Velen, ) Die Absaug- und Filteranlage vom Typ FILTERCUBE von TEKA ist in einer neuen Doppelmodul-Fassung erhältlich, die hohem und langandauerndem Schadstoffanfall beispielsweise beim Schweißen, Schleifen und Schneiden gerecht wird. Die vollverkleidete, kompakte Anlage erfasst Rauche und Stäube punktgenau und reinigt die Luft zu mehr als 99,9 Prozent (Filter der Staubklasse M mit Durchlassgrad von <0,1 Prozent gemäß DIN EN 60335-2-69). Sie ist je nach Anforderung als Nieder-, Mittel- und Hochvakuumsystem in verschiedenen Leistungsstufen erhältlich und mit insgesamt acht Filterpatronen ausgestattet.

Aufgrund ihrer Zweigliedrigkeit kann die Doppelmodul-Anlage anders als herkömmliche Geräte, die zu Wartungszwecken gestoppt werden müssen, im Dauerbetrieb laufen. Während das eine Filtermodul beispielsweise bei der automatischen Abreinigung vom Betrieb abgeschottet wird, läuft das andere unvermindert weiter. Der Vorteil: Die Filter lassen sich im "Offline-Modus" effektiver abreinigen, wodurch eine konstantere Absaugleistung gewährleistet ist und die Filterstandzeiten erheblich erhöht werden. Auch bei einem Filterwechsel oder der Staubentleerung kann das zweite Modul ohne Unterbrechung weiter betrieben werden, so dass die Produktion zu keinem Zeitpunkt stillstehen muss.

Die Module verfügen über ein neues nutzerfreundliches und sicheres Staubentnahme-System. Durch das Lösen eines Spannhebels kann das Fass, in dem sich der gesammelte Staub befindet, entnommen und direkt mit einem Deckel verschlossen werden. Auf diese Weise kommt der Anwender zu keinem Zeitpunkt mit gesundheitsgefährdenden Stoffen in Berührung.

Zu sehen ist eine Anlage aus der Baureihe FILTERCUBE am TEKA-Stand E20 in Halle 13 auf der EuroBlech in Hannover.

Kontakt

Teka Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH
Industriestr. 13
D-46342 Velen
Katrin Herbers
Pressestelle

Bilder

Social Media