Moderate Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr

Konjunkturbarometer für das II. Quartal 2014
(PresseBox) (Berlin / Frankfurt am Main, ) Das erste Halbjahr 2014 schließt um 3,3 Prozent über den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Das geht aus der aktuellen Konjunkturbefragung des VDZI für das zweite Quartal 2014 hervor. Unter Berücksichtigung der Entwicklung der Höchstpreisvereinbarungen der Länder bei reinen BEL-Leistungen signalisiert dies eine Fortsetzung der positiv stabilen Leistungsnachfrage.

Der Umsatz der Labore im zweiten Quartal lag um 1,8 Prozent über dem Wert des Vorjahresquartals, im Vorquartal waren es 5 Prozent. "Die Einführung des neuen BEL-II zum 1. April 2014 hat zu einem gewissen Vorzieheffekt der Nachfrage nach zahntechnischen Leistungen in das erste Quartal geführt", erläutert VDZI-Generalsekretär Walter Winkler. "Damit liegt das Ergebnis des ersten Quartals über den Erwartungen, das Ergebnis des zweiten Quartals darunter."

Mit 6,0 Punkten liegt der Geschäftslagenindex das dritte Quartal in Folge im positiven Bereich. Insgesamt sind die Laborinhaber mit den erreichten Umsätzen zufrieden.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften hat leicht zugelegt. 17,3 Prozent der Labore haben im zweiten Quartal 2014 zusätzliches Personal eingestellt. Dagegen stehen 13,5 Prozent aller befragten Labore, die mindestens einen Mitarbeiter entlassen haben.

In 33,8 Prozent aller Labore konnte in diesem Jahr mindestens ein Lehrling seine Ausbildung erfolgreich abschließen. Zwei von drei dieser Junggesellen verbleiben mit einer Festanstellung auch weiter in ihrem Ausbildungsbetrieb.

Kontakt

Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI)
Mohrenstraße 20/21
D-10117 Berlin
Gerald Temme
VDZI-Geschäftsstelle Frankfurt
PR- und Pressereferent
Social Media