FiNet-Gruppe bietet CRM-System FiRST mit erweiterten Funktionen an

FiRST ermöglicht effiziente Geschäftsprozesse und optimierte Kundenkommunikation
Markus Neudecker, Vorstand FiNet AG (PresseBox) (Marburg, ) Die FiNet-Gruppe hat das CRM-System FiRST um neue Features erweitert, die Versicherungsmakler jetzt noch besser bei der Gestaltung ihrer Geschäftsprozesse und der Kundenberatung unterstützen. Aufgrund der unterschiedlichen Regulierungsvorhaben auf nationaler (LVRG) und EU-Ebene (IMD2) wird sich der administrative Aufwand für Versicherungsmakler weiter erhöhen. Für Vermittler ist es gerade in diesem Marktumfeld entscheidend, ihre Geschäfts- und Vertriebsprozesse so effizient wie möglich zu gestalten.

"Das CRM-System FiRST wird konsequent als Plattform ausgebaut, über die Makler die gesamte Kommunikation mit den Produktgebern und den Kunden abwickeln können", erklärt Markus Neudecker, Vorstand der FiNet-Gruppe. "Eine komplett integrierte Schnittstelle zu Outlook ermöglicht die effiziente Synchronisierung von Kontakten, Kalendereinträgen und Aktivitäten sowie die Archivierung von E-Mails aus Outlook direkt in FiRST." Zusätzliche neue Features entlasten den Makler bei administrativen Aufgaben, zum Beispiel beim Monitoring offener Anträge oder bei Bestandsübertragungen.

Neben der fortschreitenden Regulierung wird der Vermittlermarkt auch durch die zunehmende Orientierung der Verbraucher an digitalen Onlineportalen bei der Auswahl des geeigneten Versicherungsschutzes bestimmt. Der Makler muss daher seine Prozesse und Produkte mit der Logik des digitalen Handelns verbinden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Um die Berater hierbei zu unterstützen, wurde in FiRST eine Schnittstelle zur Finanzanalyselösung DEFINO eingebunden. So stehen alle Kunden- und Vertragsdaten sofort in der DEFINO-Software für die weitere Finanzanalyse zur Verfügung. Dies ermöglicht die Vernetzung der Analyseergebnisse mit den Kundendaten sowie eine rechts- und haftungssichere Beratung.

Bei der Weiterentwicklung der CRM-Lösung kooperiert die FiNet-Gruppe mit dem IT-Spezialisten teckpro AG. "Da FiRST auf bekannten Marktstandards und offenen Normen basiert, können Lösungen von Drittanbietern problemlos in die Plattform integriert werden", erklärt Michael Littig, Vorstand der teckpro AG. "Geplant ist die Erweiterung des CRM-Systems um zusätzliche Vergleichs- und Analysetools."

Kontakt

FiNet-Gruppe
Neue Kasseler Str. 62 C-E
D-35039 Marburg
Gabi Strasser
Öffentlichkeitsarbeit
PR-Manager

Bilder

Social Media