Ausbildungsstart bei WITTENSTEIN

Für 52 neue Azubis hat das Arbeitsleben begonnen
Gemeinsam geht es leichter: Start ins Arbeitsleben für die 52 neuen Auszubildenden und Studenten der WITTENSTEIN AG (PresseBox) (Igersheim, ) Gemeinsam gestartet: Zum 1. September haben 52 junge Menschen ihre Ausbildung bzw. ihr Studium bei der WITTENSTEIN AG begonnen. Die neuen Auszubildenden und Studenten und ihre Ausbilder lernten sich gegenseitig im Rahmen der "come together-Woche" kennen. Das Highlight diesen Jahres: Ein Kick-off mit gemeinsamer Übernachtung im Hirschbachtal.

Das Thema Ausbildung spielt für die WITTENSTEIN AG grundsätzlich eine große Rolle. Nicht nur mit einer Ausbildungsquote von rund 13 % und insgesamt 194 Auszubildenden und Studenten setzt das Maschinenbauunternehmen Maßstäbe in der Region: Der Mechatronikkonzern mit Sitz in Igersheim-Harthausen befürwortet schon immer, Fach- und Führungskräfte von morgen in hohem Maße selbst auszubilden und zu schulen. In mehr als 20 modernen und attraktiven Berufsbildern oder Studiengängen im dualen System wird in den Fachrichtungen kaufmännisch, technisch und gewerblich ausgebildet. Um ihnen eine gute Basis für ihren weiteren beruflichen Weg zu geben, werden die jungen Leute während ihrer Ausbildungs- bzw. Studienzeit gefördert - aber auch gefordert.

Ein zweitägiger Aufenthalt in einer Jugendherberge im Hirschbachtal nahe Nürnberg eröffnete die diesjährige "come together-Woche" bei WITTENSTEIN. Durch gemeinsame Aktivitäten sollte die Gruppendynamik gestärkt und Erwartungen bezüglich Ausbildung und Studium ausgetauscht werden. Bei den Gruppenaufgaben standen vor allem das gegenseitige Kennenlernen und das Vermitteln der Inhalte der Unternehmensphilosophie (sie fußt auf den fünf Werten Verantwortung, Vertrauen, Offenheit, Innovation und Wandel) im Vordergrund. So lernten die Auszubildenden und Studenten unter anderem bei dem Bewältigen eines Klettersteigs schnell, wie wichtig Zusammenhalt, Vertrauen und Teamwork sind. Das Wir-Gefühl stärken - dies gelang während des Aufenthalts im Hirschbachtal zu 100 Prozent.

Am Firmenstandort in Harthausen gab es nach diesen beiden ersten spannenden Tagen viele Informationen, Vorträge und Führungen. Neben diesen fachlichen Inhalten stand aber weiterhin das Kennenlernen im Mittelpunkt.

Ein weiteres Highlight der "come together-Woche" war die mittlerweile schon etablierte Aktion "Aktiv vor Ort". Mitarbeiter aus allen Bereichen des Unternehmens konnten im Vorfeld Projekte einreichen, bei denen sich Auszubildende und Studenten für soziale Projekte engagieren. Insgesamt wurden dabei in diesem Jahr über 900 Sozialstunden geleistet, wovon gemeinwohl-orientierte Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Vereine und Sozialeinrichtungen profitierten. So wurde unter anderem in der KiTa Luftikus in Weikersheim ein Spielgerät aufgebaut, der Kindergarten St. Martin in Igersheim erhielt einen Barfußpfad, in der Wohngruppe Bad Mergentheim der Jugendhilfe Creglingen wurden die Arbeitsräume renoviert. Der Kinderspielplatz in Vorbachzimmern wurde teilweise umgebaut und neu gestaltet.

Zum Abschluss dieser Woche waren sich die "Neuen bei WITTENSTEIN" einig: Sie fühlten sich bestärkt, die richtige Ausbildungsentscheidung getroffen zu haben! Aus durch einen von den Auszubildenden selbst geschrieben Rap darf zitiert werden: "Wir arbeiten bei WITTENSTEIN und bringen neuen Schwung hinein..." Nun geht es in die jeweiligen Abteilungen innerhalb des Unternehmens. Der Start ins Arbeitsleben bei WITTENSTEIN hat für 52 junge Menschen begonnen.

Kontakt

WITTENSTEIN SE
Walter-Wittenstein-Straße 1
D-97999 Igersheim
Sabine Maier
Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecherin

Bilder

Social Media