Digitale Videoüberwachung: Neue Lösung von IBM

IBM bietet digitale Videoüberwachung an
(PresseBox) (Stuttgart, ) IBM steigt mit einem speziellen Team für Deutschland, Österreich und die Schweiz in die digitale Videoüberwachung ein. Auf Basis IP-basierter Netzwerken hilft IBM Kunden, ihre Sicherheitskonzepte zu verbessern und gleichzeitig Kosten zu sparen.

IBM erwartet auch in Deutschland einen rasant wachsenden Markt von Services. In den Vereinigten Staaten prognostiziert JP Freeman bis zum Jahr 2005 ein Volumen von 5 Milliarden US-Dollar. Vor allem Unternehmen, Verwaltungsbehörden und andere Organisationen werden sich in diesem Zeitraum von den weniger effektiven analogen Videoüberwachungssystemen trennen. Die wichtigsten Abnehmer der neuen IBM Services sind in der Verwaltung, im Verkehr- und Transportwesen sowie im Einzelhandel zu finden.

Die Services von IBM umfassen Beratung, Systementwurf, Hardware- und Softwareinstallation, die laufende Wartung und die Integration digitaler Videosysteme in die IT-Systemarchitektur und - unter Einbeziehung des Gefahrenmanagementsystems IBM GEBANIS - auch in die Sicherheitskonzepte der Kunden. IBM verfügt über Fachleute in der ganzen Welt, die mit den Aspekten der neuen Services vertraut sind und mit Lieferanten von Videokamerasystemen zusammenarbeiten, um Komplettlösungen anbieten zu können.

Erfolge mit dieser Lösung können bereits Kunden von IBM in anderen Ländern vorweisen. Beispielsweise wollte National Car Park, der größte Parkplatzbetreiber Großbritanniens, durch Überwachungssysteme die Kriminalität auf seinen Parkplätzen verringern und die Sicherheit erhöhen. Die Lösung mit digitaler Überwachungstechnik senkte Anzahl von Vergehen an den Fahrzeugen um 40 Prozent; Verhaftungen nehmen um 60 Prozent zu, weil die Polizei durch die Vernetzung schneller reagieren konnte. Gleichzeitig verlängerte National Car Park seine Öffnungszeiten, ohne in gleichem Maße die Überwachungskosten zu erhöhen, was zu Umsatzwachstum führte.

Außerdem wird IBM die Einsatzwagenflotte des Yakima Police Department im US-Bundesstaat Washington mit digitalen Videosystemen bestücken. Mit dem Auftrag für die 32 Dienstfahrzeuge stattet IBM eine komplette Polizeieinheit mit digitaler Videoüberwachung aus. Das Polizeirevier will damit den Verkehr kontrollieren und effizienter Beweise bei Straftaten sammeln.

In Aufzeichnungssystemen, die mit Videobändern arbeiten, ist für jede Kamera ein Videorekorder erforderlich: Außerdem verschlechtert sich die Bildqualität rapide mit jeder Verwendung der Bänder. Obendrein ist das Durchsuchen der Bandaufzeichnungen zeitaufwändig und arbeitsintensiv. Falls überhaupt, so eignen sich analoge Videoüberwachungssysteme nur in geringem Maße für eine Integration in bestehende Sicherheitskonzepte eines Unternehmens, wie zum Beispiel Ausweisleser, Warnsysteme vor Angriffen von außen und Alarmüberwachung.

IBM Geschäftsbereich Global Services
Mit einem Umsatz von über 36 Milliarden US-Dollar, oder 45 Prozent des gesamten IBM Umsatzes im Jahr 2002, ist IBM Global Services das weltweit größte IT-Beratungs- und -Serviceunternehmen und in mehr als 160 Ländern vertreten. Mit der einzigartigen Kombination von umfassender Branchenerfahrung und führender Technologiekompetenz unterstützt IBM Global Services Unternehmen jeder Größe dabei, ihre Wettbewerbsposition kontinuierlich zu verbessern - von der Strategieberatung über deren Umsetzung bis zum effizienten IT-Betrieb. IBM e-business on demand ermöglicht dabei den Bezug von IT über das Internet - so selbstverständlich wie Wasser, Gas und Strom.

Weitere Informationen zu IBM Global Services finden Sie unter: http://www.ibm.com/....
ibm.com/de/pressroom

IBM Deutschland GmbH
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Geschäftsbereich IBM Global Services
Jochen Reinhardt
Pascalstraße 100
70569 Stuttgart
Telefon: (0711) 785-4525
Telefax: (0711) 785-1416
E-Mail: jorein@de.ibm.com

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
D-71139 Ehningen
Social Media