BVMed veröffentlicht Leitfaden zur Einführung innovativer Medizinprodukte in das G-DRG System

(PresseBox) (Berlin, ) Der BVMed hat einen neuen Leitfaden zur „Einführung innovativer und neuer Medizinprodukte in das G-DRG-System“ veröffentlicht. Die 54-seitige Broschüre zeigt Kliniken und MedTech-Unternehmen die rechtlichen und ökonomischen Spielräume für die Etablierung innovativer Medizintechnologien im deutschen Krankenhausmarkt auf. Mit Praxisbeispielen und Ablaufplänen wird die Vorgehensweise systematisiert und verständlich dargestellt.

Die neue BVMed-Publikation wurde in Zusammenarbeit mit Experten aus der Industrie erstellt und von Klinikfachleuten geprüft. Der „Leitfaden zur Einführung neuer und innovativer Medizinprodukte in das G-DRG System“ kostet 19,40 Euro/Stück zzgl. 7% MwSt. und Versand (ab 10 Exemplare 14,95 Euro/Stück; ab 50 Exemplare 10,80 Euro/Stück). Bestellungen können unter www.bvmed.de Publikationen – Gesundheitsversorgung) vorgenommen werden. Der Direktlink lautet: http://www.bvmed.de/....

Zum Hintergrund: Mit der Einführung des G-DRG-Systems im deutschen Krankenhausmarkt haben sich die Rahmenbedingungen für die Einführung innovativer Medizintechnologien erheblich verändert. Mehr als ein Drittel der deutschen Kliniken muss mit dem Ende der Konvergenzphase mit Preisminderungen rechnen, da diese Kliniken mit ihren Kostenstrukturen oberhalb der kalkulatorischen Landesbasisfallwerte liegen, die ab 2009 gelten.

Den wirtschaftlichen Druck geben die Kliniken vorrangig an die Industrie weiter, da Einsparungen aufgrund von Prozessoptimierungen nicht kurzfristig zu realisieren sind. Die Bereitschaft der Kliniken, höherwertige Innovationen unter den DRG-Bedingungen in die Versorgung aufzunehmen, nimmt unter diesem ökonomischen Druck ab. Unter diesen Bedingungen ist zur optimalen Einführung neuer und innovativer Medizinprodukte eine zielgerichtete Planung erforderlich. Der Leitfaden erläutert die Zugangsmechanismen von innovativen Medizinprodukten in das G-DRG System.

„Der Leitfaden zeigt auf, welche rechtlichen und ökonomischen Spielräume sich für die Etablierung neuer und innovativer Medizinprodukte im deutschen Krankenhausmarkt ergeben. Die Vergütungsmechanik des DRG-Systems und seine Folgen für die Leistungsbewertung von Innovationen sind ein weiterer wesentlicher Bestandteil dieses Leitfadens. Anhand von Praxisbeispielen und einem Ablaufschema wird die konkrete Vorgehensweise dargestellt und verdeutlicht“, so BVMed-Geschäftsführer Joachim M. Schmitt.

Kontakt

BVMed - Bundesverband Medizintechnologie e.V.
Reinhardtstraße 29b
D-10117 Berlin
Social Media