Inkra Networks und NEC System Integration unterzeichen Multimillionen-Vertrag über strategische Partnerschaft

(PresseBox) () Inkra Networks, ein führender Hersteller virtueller IP-Service-Technologie, gab die Unterzeichnung eines Multimillionen-Vertrags mit NEC System Integration and Construction, Ltd. (NESIC) Japan, bekannt. NESIC wird unter diesem für mehrere Jahre abgeschlossenen Vertrag, strategischer Partner und Distributor der Virtual Service Architecture sowie der Virtual Service Switche von Inkra in Japan. Als der führende System Integrator Japans bietet NESIC, die größte NEC Tochter, in Zusammenarbeit mit Inkra zusätzliche Unterstützung in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Support.

Die Virtual Service Architecture (VSA) von Inkra senkt Kosten und vereinfacht die komplexen Strukturen bei der Bereitstellung von IP-Diensten wie Firewall und Load Balancing in modernen IP-Rechenzentren. Die Virtual Service Switche der Serien 1500 und 4000 bauen auf der VSA auf und verfügen über Funktionen für die bisher Tausende einzelne IP-Service-Appliances nötig waren. Mit Inkras zum Patent angemeldeten Resource Management Technologie HardWall™, überwachen die Switche automatisch Bandbreiten-, Verarbeitungs- und Memoryressourcen der virtuellen Servicetopologie und bieten dabei zu einem Bruchteil der Kosten die gleiche Leistung wie dedizierte Serviceappliances.

Durch den virtuellen Aufbau und die Integration von IP-Diensten können mit der VSA Betriebskosten und Kapitaleinsatz um das 10fache gesenkt werden.

"Die VSA von Inkra ist ein leistungsfähiges System, das die Abläufe in Rechenzentren vereinfacht und die operationellen Kosten drastisch reduziert." sagte Sadao Harada, Senior Vice President und Board Member bei NESIC. "Die immer komplexeren Strukturen eines Rechenzentrums werden transparenter und ermöglichen kurzfristige Reaktionen auf Veränderungen der Konditionen oder Bereitstellung von IP-Serviceleistungen. NESIC verfügt über langjährige Erfahrung auf dem japanischen Tele- und Datenkommunikationsmarkt. Damit unterstützen wir Inkra in Japan bei der Umsetzung ihrer Vision moderner IP-Rechenzentren."

"NESIC und NEC sind Giganten der Telekomindustrie." kommentierte Sanjay Dhawan, President und CEO von Inkra. "NESIC hat die Entwicklung der Rechenzentrum hin zum strategischen Kern moderner IP-Netze erkannt. Inkra hat die Produkte und Technologie die diesen Rechenzentren effizientes Arbeiten für die Zukunft ermöglichen. Die Zusammenarbeit von NESIC und Inkra wird den Betreibern von Rechenzentren zeigen, wie sie künftig noch leistungsfähiger werden und folglich einen höheren ROI erzielen können."

Für weitere Informationen besuchen Sie Inkra im Internet (www.inkra.com) oder nehmen Sie direkt Kontakt auf unter +1 510 623 4200.

Kontakt

Inkra Networks
40971 Encyclopedia Circle
USA-94538 Fremont
Social Media