MATERNA mit erstem MMS Client für Microsoft Smartphone 2003

(PresseBox) (Dortmund, ) Die MATERNA GmbH Information & Communications ist das erste Unternehmen weltweit, die einen marktreifen MMS Client für Endgeräte mit den Betriebssystem Microsoft Windows Powered Smartphone 2003 entwickelt hat. Mobiltelefone mit dem Handy-Betriebssystem von Microsoft können damit MMS-fähig gemacht werden. Von der Leistungsfähigkeit des MMS Clients konnte auch der taiwanesische Hersteller Compal überzeugt werden. Das Unternehmen setzt das MATERNA-Produkt in seinem Smartphone AR-11 ein.

Die neue Betriebssystem Generation 2003 für mobile Geräte von Microsoft wird es in den Versionen Pocket PC 2003, Pocket PC Phone Edition 2003 und Smartphone 2003 geben. Entwickelt wurde es von Microsoft unter dem Codenamen "Ozone" und verwendet die neue Windows CE .NET 4.2 Technologie. Zusätzlich zu den Systemaktualisierungen wird Microsoft Windows Powered Smartphone 2003 auch einige neue Applikationen wie Spiele sowie Office- und Multimedia-Tools aufweisen. Der Anny Way MMS Client ist ein bedeutender Teil des MMS Produktportfolios von MATERNA. Mit dem neuen MMS Client für Microsoft Windows Powered Smartphone 2003 setzt der Dortmunder Telekommunikationsspezialist seine Strategie der Fokussierung auf Microsoft basierende mobile Endgeräte fort. Erste Tests des Clients auf entsprechenden Geräten haben belegt, dass er sowohl den problemlosen Empfang als auch den Versand von multimedialen Kurznachrichten garantiert. Als weitere Neuerung bietet Materna jetzt auch eine chinesische Version des Anny Way MMS Clients an und vervollständigt somit die breite Sprachunterstützung des Produktes, die bereits vorher alle gängigen europäischen Sprachen umfasste.

Bereits während des diesjährigen 3GSM World Congress in Cannes konnte MATERNA bei einem großen Showcase der führenden Unternehmen der Mobilfunkindustrie (unter anderem mit Microsoft, Ericsson, Nokia, Alcatel und Openwave Systems Inc.), die Interoperabilität seines MMS Clients eindrucksvoll unter Beweis stellen. Microsoft verwendete für den Showcase den Anny Way MMS Client auf dem Smartphone AR-11 des taiwanesischen Herstellers Compal. Künftig wird dieses Endgerät serienmäßig den MMS Client von MATERNA beinhalten. Ein entsprechender Vertrag wurde kürzlich mit dem Unternehmen aus Taiwan abgeschlossen.

Weitere Informationen:

MATERNA Information & Communications
Antje Krämer, Jana Asbeck
Vosskuhle 37, 44141 Dortmund, Germany
Phone +49 231 55 99 -531,-632
Fax +49 231 55 99 -67 531, -67 632
antje.kraemer@materna.de
jana.asbeck@materna.de
www.materna.de
www.annyway.de

Kontakt

Materna GmbH Information & Communications
Voßkuhle 37
D-44141 Dortmund
Social Media