Microsoft erweitert Software Assurance ab September mit zahlreichen Services

(PresseBox) (Unterschleißheim, ) Microsoft führt zum 1. September 2003 weitere Services für sein Software-Assurance-Angebot ein und setzt damit Anregungen von Unternehmenskunden und Anwendern um. Microsoft-Kunden, die sich für den Erwerb von Software Assurance über ein Volumenlizenzprogramm entschieden haben, können in Zukunft - je nach Volumenlizenzprogramm - Trainingsangebote, Supportleistungen, und verschiedene Werkzeuge zur Verwaltung und Verteilung von Microsoft Software in Anspruch nehmen. Dazu gehören auch ein Mitarbeiter-Nutzungsrecht für zu Hause und vergünstige Erwerbsmöglichkeiten für den privaten Gebrauch von Software. Die neuen Services sind ab 1. September 2003 verfügbar und werden künftig weiter ausgebaut.

Microsoft hat im vergangenen Jahr weltweit das Feedback von mehr als 2.000 Kunden aus unterschiedlichen Branchen eingeholt und ausgewertet, um die Lizenzierung seiner Produkte noch besser auf maximalen Geschäftsnutzen auszurichten. Mit den Software-Assurance-Services bietet Microsoft Unternehmen mit Volumenlizenzverträgen zusätzliche Unterstützung beim Einsatz von Server- und Desktop-Produkten. Die neuen Services stehen Kunden mit Software Assurance ohne weitere Kosten zur Verfügung. Art und Umfang der Zusatzangebote können teilweise - je nach Lizenzprogramm, Produkt und Region - unterschiedlich ausfallen.

Microsoft wird unter anderem folgende Services bereitstellen:

Training:

Gutscheine für technische Schulungen bei zertifizierten Microsoft Trainingszentren sowie E-Learning Angebote, um sich online oder offline in den neuesten Technologien weiterzubilden.

Support und Tools:

- Telefonischer Support und Online Support für Serverprodukte: Kunden steht damit Problemlösungssupport online sowie während der allgemeinen Geschäftszeiten von Microsoft zur Verfügung.
- TechNet: Mit dem TechNet Online Concierge Chat können Anwender Kontakt mit Microsoft Support Mitarbeitern aufnehmen und moderierte Newsgroups nutzen. Für Kunden mit Software Assurance Server Lizenzen bietet das TechNet Plus Abonnement regelmäßig Beta-Versionen, Updates, Service Packs, Resource Kits und Trainingsunterlagen im CD-/DVD-Abonnement.
- Erweiterter Lifecycle Hot-Fix Support für nicht sicherheitsrelevante Updates: Sicherheitsrelevante Produkt-Fixes werden weiterhin automatisch allen Kunden zugänglich gemacht.
- Werkzeuge zur Verwaltung und Verteilung von Software Tools wie Microsoft Windows Preinstallation Environment (WinPE) automatisieren und vereinfachen den unternehmensweiten Roll-out von Windows Betriebssystemen. Im Rahmen des Enterprise Source Licensing Program (ESLP) bekommen Entwickler von Unternehmen Zugriff auf Microsoft Windows Sourcecode, um Anpassungen an ihrer Systemumgebung durchzuführen.

Produktivität:

Mit dem Home Use-Programm (HUP) können Mitarbeiter die Anwendungen des Microsoft Office Systems, die das Unternehmen lizenziert hat, zusätzlich zu Hause nutzen. Durch das Employee Purchase Program (EPP) haben Mitarbeiter die Möglichkeit Microsoft Produkte zu vergünstigten Konditionen zu beziehen.

Über Software Assurance

Neben der einfacheren Planbarkeit für IT Ausgaben, erwerben Unternehmen mit Software Assurance das Recht auf alle neuen Produktversionen die während der Laufzeit eines Lizenzvertrags auf den Markt kommen. Software Assurance ist ausschließlich innerhalb der Microsoft Lizenzprogramme verfügbar. Microsoft hat Software Assurance im Mai 2001 eingeführt und damit die Upgrade-Optionen, wie Version Upgrades oder Product Upgrades durch ein einheitliches Angebot ersetzt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.microsoft.com/...

Kontakt

Microsoft Deutschland GmbH
Walter-Gropius-Straße 5
D-85716 München
Social Media