Stahlspezialist setzt in Zukunft auf CANIAS-ERP

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Die Experten für Schleuderguß, der Klaus Kuhn Edelstahlgiesserei haben sich zum Einsatz von CANIAS in den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Materialwirtschaft aber auch der Produktionssteuerung und dem Finanzwesen entschieden.

Die Firma KUHN beschäftigt an Ihrem expandierenden Standort in Radevormwald mehr als 150 Mitarbeiter, die mit einem speziellen Know-How im Schleudergußverfahren Buchsen und Verbundgussrohre mit ausgezeichneten technologische Eigenschaften, herstellen. Hinsichtlich Dichte und Reinheit des Gefüges ist dieses Verfahren, dem konventionellen statischen Guß weit überlegen. Ebenfalls zum Leistungssumfang des Unternehmens zählt die Vor- und Fertigbearbeitung des rotationsverdichteten Edelstahls auf modernsten Dreh-, Tieflochbohr-, Finish- und Poliermaschinen.

Mit der IAS Software hat man sich zur Ablösung einer Eigenentwicklung, gegen die Einführung von Branchenlösungen grosser Wettbewerber entschieden, weil IAS nicht nur über Referenzkunden in diesem Bereich verfügt, sondern CANIAS in Kombination mit der Entwicklungsplattform TROIA nachweisslich besser geeignet ist, schnell und effizient die speziellen kundenspezifischen Prozessanforderungen abzubilden. Davon hatte sich Kuhn Edelstahl völlig eigenständig beim Referenzkunden Dörrenberg Edelstahl im Vorfeld der Kontaktaufnahme zu IAS überzeugen können.

Dank des kundenfreundlichen Lizenzmodells der concurrent Netzwerkuserlizenz wird das Unternehmen mit einer Anzahl von 35 Lizenzen auskommen und Dank der Plattformunabhängigkeit von CANIAS können durch den Einsatz von Opensource Datenbanken zusätzliche Kosten gespart werden.

Kontakt

Industrial Application Software GmbH
Kriegsstraße 100
D-76133 Karlsruhe
Social Media