IQDoQ gewinnt Martina Brehm als Partnermanagerin

Erfahrener Vertriebsprofi verantwortet ab sofort Partnergeschäft der Materna-Tochter für Dokumentenmanagement
Portraitfoto Martina Brehm (PresseBox) (Bad Vilbel, ) Zum 1. Juli 2015 hat Martina Brehm (50) die Stelle der Partnermanagerin bei der IQDoQ GmbH übernommen. Damit ist sie bei der Materna-Tochter für Dokumentenmanagement nun für das Account Management und Business Development im Partner-Kanal verantwortlich. Als erfahrener Salesprofi hat Brehm den Vertrieb in Software- und Dienstleistungsunternehmen von der Pike auf gelernt. Ihre mehr als 20-jährige Erfahrung sammelte sie in unterschiedlichen Vertriebs-, Marketing- und Account-Management-Positionen vorwiegend bei international tätigen Unternehmen wie Nixdorf, Unisys oder Misys.

„Für IQDoQ ist das Partnergeschäft schon lange ein strategisches Vertriebssegment – einfach deshalb, weil wir gemeinsam mit Partnern unsere Kunden noch besser betreuen können als alleine“, betont Geschäftsführer Frank Rüttger. „Dafür sind jedoch nicht nur das Softwareangebot und die technische Expertise von IQDoQ entscheidend. Mindestens ebenso wichtig ist es, attraktive Partnermodelle mit exzellentem Support anzubieten, die dann auch von beiden Seiten vertrauensvoll gelebt werden.“ Eben diese Modelle weiter auszubauen und dabei zusätzliche Märkte zu erschließen, in denen eine Partnerschaft mit IQDoQ gegenseitigen Nutzen bringt, ist die Aufgabe der neuen Managerin. „Dabei sind die breit gefächerten Erfahrungen von Martina Brehm natürlich Gold wert“, so Rüttger weiter. „Bereits die ersten Wochen haben gezeigt, dass sie genau die Richtige ist, um zusätzliche Synergien zu finden und brachliegende Potenziale zu aktivieren.“

Brehm kommt zugute, dass sie das Partnergeschäft von beiden Seiten bestens kennt. „Anfang der Neunziger war ich sogar einmal kurze Zeit für den Vertrieb der heutigen Dokumentenmanagement-Software von IQDoQ, damals noch von der Muttergesellschaft Materna, bei einem Partner zuständig“, erinnert sie sich. Diese Erfahrung hat sie in den zurückliegenden Wochen aufgefrischt und alle bestehenden Partner zu einer ersten Bestandsaufnahme besucht. „Was mich dabei ganz besonders beeindruckt hat, ist die hohe emotionale Bindung, die hier von beiden Seiten herrscht. Da spürt man ganz deutlich das gegenseitige Vertrauen und die Wertschätzung der jeweiligen Expertise.“

Auf diesen Gesprächen aufbauend will Brehm bis zum Jahresende die bestehenden Partnermodelle zielgerichtet so weiterentwickeln und flexibilisieren, dass sich für jeden Partner die zu seiner Expertise exakt passende Rolle findet – angefangen bei Vertriebspartnerschaften über Betrieb- und Hosting-Lösungen bis hin zu OEM-Partnerschaften. „Mit der bereits vorhandenen Vielfalt der IQDoQ-Partnerlandschaft haben wir die ideale Grundlage für die weitere Entwicklung“, fasst sie zusammen. „Wenn wir jetzt die richtigen Weichenstellungen vornehmen, profitieren davon die bestehenden Partner und IQDoQ wird noch attraktiver für neue Multiplikatoren. So stärken wir unsere Marktpräsenz gleich doppelt.“

(401 Wörter / 3.056 Zeichen)

Kontakt

IQDoQ GmbH
Theodor-Heuss-Str. 59
D-61118 Bad Vilbel
Katja Dippel
Manager Marketing & Communications
Michael Ihringer
in-house Agentur eK

Bilder

Social Media