PROMESS verkauft erste PROMESS Safety Boxen

(PresseBox) (Berlin, ) Berlin, 15.10.2015 - Die zuletzt auf der Motek präsentierte PROMESS Safety Box behauptet sich auf dem deutschen Markt. PROMESS hat die erste Charge an einen namhaften Automobilzulieferer verkauft. Die Box, die PROMESS als Zubehör zu seinen Universellen Fügemodule Line5 anbietet, ist extrem kompakt und enthält alle notwendigen Sicherheitsfunktionen und Leistungskomponenten. Sie bietet dem Kunden daher eine Alternative zur Schaltschrankintegration und lässt sich stattdessen bequem in der Nähe der Servopresse montieren. Interessant für den Kunden ist dabei vor allem, dass der Verkabelungsaufwand für ihn entfällt und sich Kabellängen reduzieren lassen, was Zeit und Kosten spart. Nach Montage der Box ist die Servopresse innerhalb kürzester Zeit betriebsbereit. „Ich bin überzeugt, dass das Konzept unserer PROMESS Safety Box für eine Vielzahl unserer Kunden auf dem deutschen und internationalen Markt interessant ist“, so Geschäftsführer Florian Köhnen

Kontakt

Promess Gesellschaft für Montage- und Prüfsysteme mbH
Nunsdorfer Ring 29
D-12277 Berlin
Iris Jaskulski
PROMESS Gesellschaft für Montage- und Prüfsysteme mbH
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media