Neue Push-to-Talk-Lösung von 3M

Universaler Anschlussadapter löst Schnittstellenproblem
Neue Push-to-Talk-Lösung von 3M (PresseBox) (Neuss, ) Um beim Militäreinsatz optimal kommunizieren zu können, waren bisher zahlreiche Push-to Talk-Adapter (PTT) vonnöten. Mit dem neuen 3M Peltor ComTac PTT hat 3M nun ein wartungsfreies Produkt entwickelt, das kompatibel mit den im deutschen Militär gängigen Funksystemen ist und dadurch weitere PTTs überflüssig macht.

Die neue PTT-Lösung von 3M ermöglicht einen schnellen und einfachen Wechsel zwischen den unterschiedlichen Funkgeräten. Es muss lediglich das jeweilige Adapterkabel angeschlossen werden und das Gerät ist sofort einsatzbereit. Ein weiterer Produktvorteil: Der 3M Peltor ComTac PTT verzichtet auf eigene Energiequellen, wie zum Beispiel eine Batterie. Stattdessen bezieht er seine Energie aus den angeschlossenen Kommunikationssystemen. Auf diese Weise ist das Gerät nicht nur leichter als andere PTTs, sondern auch komplett wartungsfrei.

Intuitive Bedienung über universale Sprechtaste
Die Bedienung des Geräts erfolgt ganz intuitiv über eine große universale Sprechtaste. Mithilfe eines weiteren Schalters kann das Mikrofon im Intercombetrieb dauerhaft zu- oder abgeschaltet werden. Es ist kompatibel mit zahlreichen militärischen Handfunkgeräten und den neuesten Bordverständigungsanlagen „SOTAS“ und „BV25“. Diese sind in zahlreichen Gefechtsfahrzeugen installiert, unter anderem im Leopard II, GTK Boxer, Puma oder Marder.

Starkes Duo für taktische Einsätze
In Kombination mit dem 3M Peltor ComTac XPI Headset ist nicht nur die Kommunikation per Funk sondern auch die Wahrnehmung von Umgebungsgeräuschen möglich. Gleichzeitig ist das Gehör in lärmbelasteter Umgebung optimal geschützt. Das elektronische, niveauabhängige Headset bietet zudem eine softwaregesteuerte Lautstärkeanpassung von Funksignalen. Hiervon profitiert der Träger besonders, wenn er das Headset zusammen mit Gehörschutzstöpseln im Ear-Plug-Mode verwendet. Denn so ist eine einwandfreie Funk-Kommunikation selbst bei einer hohen Lärmbelastung möglich.

Weitere Informationen unter www.3M-Behoerden.de.

Kontakt

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
D-41453 Neuss
Christiane Bauch
Pressekontakt

Bilder

Social Media