Blitzschnell: IBM stellt neue Hochleistungs-Flashspeichersysteme vor

Hochverfügbarkeit für die Cloud und das Rechenzentrum / Anwender Tata Sky managt Daten von 30 Millionen Kunden mit IBM Speichertechnologie
(PresseBox) (Stuttgart-Ehningen, ) Mit der DS8880-Familie kündigt IBM (NYSE: IBM) eine Reihe neuer Enterprise-Speichersysteme an, die wichtige Rechenprozesse beschleunigen, Daten sichern und Kunden in Echtzeit Einblicke auf Datenbasis sowie durchgängige Verfügbarkeit bieten können.

Auf DS8880-Systemen laufen wichtige Anwendungen bis zu doppelt so schnell [1] wie auf vorherigen Generationen. Damit decken sie die laufenden Anforderungen vieler Branchen und Aufgabengebiete ab. Beispielsweise finden sich diese in der Banken- und Finanzbranche, im Verwalten elektronischer Krankenakten, bei Enterprise-Resource-Planning (ERP), Customer-Relationship-Management (CRM) und Einzelhandelsystemen, die einen schnellen und zuverlässigen Zugang zu Daten benötigen. Mit einer neuen Preispolitik ist das DS8880 auch für den Mittelstand geeignet.

Die DS8000-Serie galt bisher als das Disk-Flagschiff der IBM Storage-Marke. Faktisch gab es nur ein Modell, mit der DS8880-Familie kommen nun drei neue dazu – mit 19“-Bauweise und bis zu 96 POWER8-Cores.  

Die neue Architektur mindert Risiken, da Komponenten redundant ausgelegt sind und online aufgerüstet werden können. Damit verringert sich die statistische Ausfallzeit auf durchschnittlich 30 Sekunden im Jahr – sind Disaster-Recovery-Lösungen an verschiedenen Standorten installiert, sogar weniger [2]. Die neuen Speichersysteme lassen sich in cloud-basierte und Mission-Critical-IT-Umgebungen leicht und wirtschaftlich integrieren.

„Unternehmen suchen Speicheroptionen, auf die sie sich verlassen können. Die Systeme müssen sie befähigen, ihren Kunden qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu erbringen“, sagt Jamie Thomas, General Manager IBM Storage. „Die DS8880-Familie ist ideal für Kunden, die performante und schnell arbeitende Systeme benötigen.“

Das System skaliert auf bis zu 3 Petabyte [3] und beinhaltet erweiterte Funktionen für Datensicherheit und erhöhte Performance. Die Navigation auf dem DS8880 Graphical-User-Interface (GUI) ist intuitiv gestaltet – dazu gehören individuell anpassbare Darstellungen, interaktive Menüs und ein Konfigurationsassistent, der Administratoren erlaubt, eine komplette Lösung in weniger als 30 Minuten zu installieren [4].

Die neue Speicherfamilie ist ab sofort verfügbar. Zu den Modellen zählen:
  • IBM DS8884 – ein günstiges, platzsparendes System, das benutzerfreundliche Arbeitsabläufe und hohe Verfügbarkeit bietet.
  • IBM DS8886 – ein Enterprise-System, das wichtige Anwendungen mit einer bis zu doppelt so großen Leistung beschleunigt [5] und eine 99,9999-prozentige Verfügbarkeit gepaart mit Multi-Site-Replication bietet.
  • IBM DS8888 – ein All-Flash-Speichersystem, das Anfang 2016 erhältlich sein wird. Es wurde für die extreme Beschleunigung wichtiger Anwendungen geschaffen, bietet Non-Stop-Verfügbarkeit und vereinfachte Integrationsmöglichkeiten.
Ein Beispielanwender ist Tata Sky, einer der größten Anbieter von Satellitenfernsehen in Indien. Er hat sich für ein neues hybrides Speichersystem von IBM entschieden, um eine bessere Versorgung seiner 30 Millionen Kunden zu gewährleisten.

„Als der am schnellsten wachsende Direktanbieter von digitalem Satellitenfernsehen in Indien ist Tata Sky auf ein zuverlässiges Speichersystem angewiesen. Dieses muss für einen unterbrechungsfreien und effizienten Geschäftsablauf sorgen, sowohl am Standort für Primär-Recovery als auch im Zentrum für Disaster-Recovery“, sagt N. Ravisankar, CIO von Tata Sky. Die von Tata Sky verwendete Technologie mindert Risiken und ermöglicht gleichzeitig schnellen Zugriff auf Daten. „Mit dem hybriden Flash-Speichersystem DS8000 haben sich die Antwortzeiten deutlich verbessert. Suchanfragen werden in weniger als einer Sekunde beantwortet – das steigert die Effizienz.“

Das Unternehmen nutzt das DS8000-System als zentralen Speicher für Workloads wie Customer-Relationship-Management (CRM), Rechnungserstellung und Disaster-Recovery.

Weitere Informationen unter www.ibm.com/DS8000

Fußnoten (in Englisch):

[1] IBM internal performance results: 2 times improved bandwidth for sequential read/writes with a maximum configuration of a DS8886 system (24 cores, 1536 HDDs and 240 flash drives within the high performance flash enclosure module) compared vs. a DS8870 system with a maximum configuration system (16 cores, 1536 HDDs and 240 flash drives within the high performance flash enclosure module)

[2] DS8000 with HyperSwap allows hot swap between primary and secondary Metro Mirror to be managed concurrently with client operations. Operations can continue if there is a disaster or planned outage for six nines availability. This is based on internal testing using optional features.  Six-nines is a term used to denote that a piece of equipment is functioning with 99.9999 percent availability (31.5 seconds of downtime per year), on average.

[3] IBM assessment: the storage system is mounted in a 19 inch rack in the new storage rack. Old racks are measured at 33 inches, which makes them roughly 30 percent smaller. For every rack eliminated, clients can save $1,000 per year in operational costs.

[4] Maximum physical DS8886 storage capacity: 3,072 TB with 768 HDD/SSD at 4TB; Maximum physical DS8884 storage capacity is 1584 TB with HDD/SSD at 1.2TB

[5] IBM assessment: administrators can configure an entire solution of up to 16 array ranks in less than 30 minutes. This is based on internal testing.

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
D-71139 Ehningen
Hans-Juergen Rehm
IBM Deutschland
Unternehmenskommunikation
Josephine Nachtsheim
IBM Deutschland
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media