Fallstudie: Energie für den Telekommunikationsbereich

Systemplattform CabD 3000 beweist marktführende Leistungsdichte
Fallstudie: Energie für den Telekommunikationsbereich (PresseBox) (Teningen, ) .

Ausgangssituation

Eines der weltweit führenden Unternehmen in der Telekommunikationsbranche, ein Anbieter von mobilen Breitbandlösungen und mobilen Netzwerken, entschied sich, in die Ausrüstung der eigenen Testlabore zu investieren. Mit den Investitionen sollte vor allem die Hard- und Software in den Forschungs- und Entwicklungslaboren modernisiert werden, um so die Breitbandnetzinfrastruktur ausbauen zu können. Die Labore, in die investiert werden sollte, waren auf mehrere Gebäude am Hauptsitz des Unternehmens verteilt.

Aufgrund seiner langjährigen Zusammenarbeit mit dem Unternehmen der Telekommunikationsbranche wurde Delta schon sehr früh in den Modernisierungsprozess eingebunden. Das Labormanagement des Kunden und Deltas Vertriebsmannschaft vor Ort handelten einvernehmlich einige wichtige Eckdaten für die geplante Modernisierung aus. Lange vor dem eigentlichen Projektbeginn stand fest, in welchem finanziellen Rahmen sich die Modernisierung bewegen würde und welche technischen Details erfasst werden sollten.

Lösung

Während der Entwicklungsphase des Designs der Infrastruktur kamen der Kunde und das technische Beratungsunternehmen zu folgendem Schluss: Die zur Verfügung stehende Fläche war so begrenzt, dass die Umsetzung des gesamten Projektes dadurch gefährdet werden konnte. Damit wurde die Modernisierung fortan nicht mehr als Standardprojekt, sondern als prioritäres Projekt behandelt. Da der Umbau der Laborinfrastruktur bereits begonnen hatte und die Modernisierung zu einem bestimmten Termin abgeschlossen sein sollte, ging es bei der Auswahl der Anbieter von Gleichstromlösungen daher vor allem um die Service-Qualität und Lieferfähigkeit.

Als während des laufenden Projektes einige Korrekturen nötig wurden, arbeiteten alle involvierten Mitarbeiter bei Delta Finnland vorbildlich zusammen und trafen so bei der Neugewichtung der zu erledigenden Aufgaben genau die richtigen Entscheidungen, so dass letztendlich alle Herausforderungen, mit denen sich der Kunde konfrontiert sah, gemeistert werden konnten. Verkauf, FAE, CSC- und Systemingenieure arbeiteten Hand in Hand zusammen und konnten so schließlich die beste technische Lösung anbieten: den 6kW-Gleichrichter und die CapD-Produktplattform von Delta. Die ursprünglich geforderten DPS4000B-48-Systeme mussten ersetzt werden, um die Energiedichte der Schaltschränke zu erhöhen und so den Platzbedarf zu minimieren. Als der Projektleiter des Kunden das umfassende schlüsselfertige Angebot von Delta sah, erhielt das Unternehmen den Zuschlag.

Da die zeitlichen Vorgaben des Kunden wenig Handlungsspielraum ließen, gab Delta sofort alle notwendigen internen Bestellungen auf. Diese konnten nur dank der enormen Anstrengungen aller Delta-Teams rechtzeitig bearbeitet werden. So zeigte Deltas Telecom-Power-Solutions-Team in der Slowakei überragende Service-Leistungen und größte Flexibilität. Dank der harten Arbeit und der großen Einsatzbereitschaft seines Teams konnte Delta letztendlich den Zeitplan einhalten und alle Erwartungen des Kunden erfüllen. Zum Erfolg des Projektes beigetragen haben neben vielen anderen folgende Teams: das TPS-Team, das operative Team, PP, MM, Auftragsabwicklung, Logistik und das Wujiang-Team.

Gleichzeitig wurde bei Delta genau darauf geachtet, sämtliche Materialien, die für die Installation und Kommissionierung benötigt wurden, fristgerecht von extern zu beschaffen. Der Batterielieferant Exide, der für dieses Projekt den Zuschlag erhielt, hat ganze Arbeit geleistet und jeden Kundenstandort pünktlich beliefert.

Als die Energieschaltschränke zur Auslieferung bereitstanden, konnte Delta die für den Transport eingeplante Zeit noch deutlich verringern: Die Systeme wurden mit gecharterten Trucks direkt aus Deltas Fabrik in der Slowakei geliefert. Durch diese logistische Sonderleistung wurden weitere Zeiteinbußen vermieden.

Nachdem alle Systeme rechtzeitig angeliefert waren, nahm das finnische Installationsteam seine Arbeit auf.

Das Team arbeitete rund um die Uhr und selbst an einigen Wochenenden. So konnte innerhalb von vier Wochen die Installation und Kommissionierung von insgesamt 13 kompletten Gleichstromanlagen in unterschiedlichen Gebäuden vorgenommen werden. Damit waren auch hier alle Zeitvorgaben erfüllt und der Kunde konnte die entscheidenden Testgeräte wunschgemäß in Betrieb nehmen.

Schlussfolgerung

Bei diesem Projekt hat Delta exzellenten Kundenservice und höchste Flexibilität bewiesen. In ganz Europa haben Deltas Teams optimal zusammengearbeitet, um die Durchführung und Auslieferung dieses Projektes in bemerkenswert kurzer Zeit zu ermöglichen. Somit hat Delta wieder einmal gezeigt: Das Unternehmen überzeugt nicht nur durch seine qualitativ hochwertigen Produkte, sondern vor allem auch durch seine Fähigkeit, die besonderen Anforderungen seiner Kunden als Herausforderung anzunehmen und eine optimale Lösung zu finden.

Kontakt

Delta Energy Systems (Germany) GmbH
Tscheulinstr. 21
D-79331 Teningen
Colleen Ho
Deltronics Netherlands BV
Maria de Pablos
Mepax

Bilder

Social Media