Euro-Atlantische Partnerschaft - fester Anker in einer turbulenten Welt

17. und 18. November 2015 andel's Hotel & Convention Center Berlin
(PresseBox) (Bonn, ) .

Die Berliner Sicherheitskonferenz 2015 tagt

Anlässlich des jüngsten Besuchs des Bundespräsidenten in den USA erklärte Joachim Gauck beim Empfang durch Präsident Barack Obama im Weißen Haus zum Thema "Flüchtlinge": "Wir wünschen uns, dass diese große humanitäre Aufgabe nicht nur in Europa, sondern auch in Ihrem Land betrachtet wird." Gauck appellierte an das amerikanische Staatsoberhaupt, bei der Bewältigung des Flüchtlingszuzugs sowie bei der "Befriedung des Krisenherdes" Syrien zusammenzuarbeiten. Es fehlt also gegenwärtig wahrlich nicht an gemeinsamen Herausforderungen.

Just in diesem Jahr steht die Berliner Sicherheitskonferenz unter der Überschrift "Euro-Atlantische Partnerschaft – fester Anker in einer turbulenten Welt". Die Vereinigten Staaten von Amerika sind dieses Mal unser Partner. Sie werden die Konferenz mit hochrangigen Referenten unterstützen. Um die transatlantische Sicherheitslage vor diesem Hintergrund zu analysieren, zu diskutieren und zu prognostizieren, treffen sich am 17. und 18. November 2015 im andel‘s Hotel & Convention Center Berlin wieder zahlreiche Teilnehmer aus Politik, Militär, Diplomatie, Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft aus mehr als 50 Staaten zur Berliner Sicherheitskonferenz (BSC) 2015. Mehr als 100 Mitwirkende sind in das Programm eingebunden.

Highlights des diesjährigen Programms sind u.a.:
  •  Dr. Lubomír Zaorálek, Außenminister der Tschechischen Republik, Victoria Nuland, Abteilungsleiterin für Europa und Eurasien im US-Außenministerium, sowie Dr. Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments, eröffnen die Konferenz;
  • in der "High-Level Debate" am ersten Tag diskutieren u.a. Aleksey Meshkov, Stellvertretender Außenminister der Russischen Föderation, Botschafter Lamberto Zannier, OSZE-Generalsekretär, und Dr. Hans-Dieter Lucas, deutscher NATO-Botschafter, über die aktuellen Sicherheitsherausforderungen;
  • im "High-Level Interview" am zweiten Tag spricht der Fernsehjournalist Werner Sonne mit Jean Asselborn, Außenminister des Großherzogtums Luxemburg, das 2/2015 die EU-Präsidentschaft inne hat, und mit Alexander Grushko, Ständiger Vertreter der Russischen Föderation bei der NATO, über die Frage, wie gegenseitiges Vertrauen "als Sicherheitspartner" wieder hergestellt werden kann;
  •  im "High-Level Military Forum" diskutieren u.a. Generalleutnant Heinrich Brauß, Beigeordneter NATO-Generalsekretär für Verteidigungspolitik und Streitkräfteplanung, und Generalleutnant Ben Hodges, Befehlshaber des US-Heeres in Europa, über hybride Kriegführung.
Wir freuen uns, Sie auf diesem Kongress zu begrüßen.

 

 

 
Social Media