BWL für Nicht-BWLer

International School of Management bietet nicht-konsekutiven Master International Business an
(PresseBox) (Dortmund, ) Ingenieure, Geistes- und Kommunikationswissenschaftler studieren gemeinsam BWL. Das ist das Konzept hinter dem neuen Master-Studiengang International Business, den die International School of Management (ISM) ab dem Sommersemester 2016 anbietet. Der nicht-konsekutive Master richtet sich an Interessenten aus dem In- und Ausland, die sich gezielt fehlendes betriebswirtschaftliches Fachwissen aneignen möchten.

Der englischsprachige Studiengang deckt die wichtigsten Bereiche der BWL-Ausbildung wie Wirtschaftsrecht, Finanzmanagement, Marketing oder Produktion ab und führt in vier Semestern zum Master-Abschluss. Geeignet ist der Studiengang für Bachelor-Absolventen aller Fachrichtungen, die sich im Erststudium keine wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnisse angeeignet haben und mit dem BWL-Master ihre beruflichen Perspektiven erweitern wollen. „Mit M.A. International Business reagiert die ISM auf die Nachfrage vieler Bewerber, die bei der Wahl ihres Erststudiums noch nicht den Überblick darüber hatten, welche Schwerpunkte für ihre berufliche Zukunft notwendig sind“, erklärt Prof. Dr. Ingo Böckenholt, Präsident der ISM.

Angeboten wird das neue Master-Programm der privaten Wirtschaftshochschule ab dem Sommersemester 2016 an den Standorten in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg und Köln. Voraussetzung für das Master-Studium an der ISM ist die erfolgreiche Teilnahme am Aufnahmetest, bestehend aus einem Bewerbungsgespräch und einer Case Study. Bewerber aus dem Ausland können per Skype an dem Verfahren teilnehmen. Weitere Informationen unter www.ism.de.

Kontakt

ISM International School of Management GmbH
Otto-Hahn-Str. 19
D-44227 Dortmund
Daniel Lichtenstein
Marketing & Communications
Leiter
Social Media