FreeStor ergänzt K2 All-Flash-Arrays von Kaminario für nahtlose Datenmigration und Einsatz in Multi-Vendor-Umgebungen

(PresseBox) (München, ) FalconStor Software (NASDAQ: FALC), Anbieter innovativer Softwarelösungen im Bereich Software Defined Storage (SDS) mit 15-jähriger Erfahrung, gab heute bekannt, dass Kaminario seine intelligente Software Defined Platform FreeStor in Verbindung mit den neuesten K2 All-Flash Arrays einsetzt. So werden Funktionalität für den professionellen Unternehmenseinsatz für Datenmigration und Replizierung in Multi-Vendor-Systemumgebungen realisiert und damit die hohen Kundenanforderungen für den Einsatz in modernen, komplexen Rechenzentren erfüllt.

Die All-Flash-Arrays K2 v5.5 von Kaminario für Primärspeicher verfügen über eine von dem Unternehmen selbst entwickelte native Array-basierte asynchrone Replizierung auf Basis der ausgereiften nativen Snapshot-Fähigkeiten der K2-Arrays. Kaminario ermöglicht seinen Kunden als erster Anbieter die Implementierung eines rein Flash-basierten Rechenzentrums sowohl im primären Produktionsspeicher, als auch an entfernten Standorten für Desaster Recovery (DR) und bietet ihnen die damit verbundenen unmittelbaren Vorteile.

Die von Kaminario selbst entwickelte Lösung ermöglicht die Replizierung zwischen verschiedenen K2-Arrays. Für den Fall, dass Anwender, die Kaminario-Lösung in Verbindung mit anderen Storage-Arrays einsetzen, bietet FreeStor optimale Datenmigrations- und Disaster Recovery-Fähigkeiten.

„In den heutigen komplexen Multi-Vendor-Umgebungen im Rechenzentrum ermöglicht der Einsatz hochskalierbarer und leistungsfähiger All-Flash-Arrays mit der effektivsten und leistungsfähigsten Software Defined Storage Platform es den Kunden, die steigenden Anforderungen  an Storage in Unternehmen zu erfüllen“, sagte Eyal David, VP of Business Development bei Kaminario. „FalconStor spielt beim Einstieg in den Enterprise Markt eine Schlüsselrolle, indem eine nahtlose Migration auch in Multi-Vendor-Umgebungen unterstützt und unsere beeindruckenden Flash-Arrays um einige zusätzliche wichtige Funktonen ergänzt werden. Durch die Fähigkeit, Workloads rasch und einfach zu verlagern, können wir die Einführung  der K2- Lösung erheblich vereinfachen.“

FreeStor kombiniert hochmoderne horizontale Plattform-Architektur mit der Möglichkeit, neue Storage-Optionen einzusetzen. Dies führt zu höherer Effizienz, geringeren Ausfallzeiten, niedrigeren Kosten und weniger Komplexität. Indem die FreeStor-Technologie als Bestandteil der Lösung angeboten wird, kann Kaminario seinen Unternehmenskunden Flash-Storage-Lösungen mit einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten. Die synchrone Array-to-Array-Spiegelungstechnologie von FalconStor garantiert dabei, dass die Geschäftsprozesse der Kunden zu keiner Zeit beeinträchtigt werden. Bei der Einführung neuer K2 Flash-Arrays in bestehenden Rechenzentren mit Storage von verschiedenen Anbietern erlauben die Migrationsfunktionen von FalconStor eine nahtlose Datenmobilität zwischen verschiedenen Plattformen. Dies funktioniert sogar innerhalb ein und desselben Applikationsstacks, um geeignete Speicherfunktionen für die jeweiligen Workloads zu realisieren. 

„Die beste Möglichkeit, um das K2 All-Flash-Array von Kaminario in größerem Umfang einzusetzen, ist die Nutzung von Datendiensten, die Kontrolle, Migration und Speicherung von geschäftskritischen Informationen in Multi-Vendor-Umgebungen optimieren“,  sagte Gary Quinn, President und CEO von FalconStor. „In solchen Umgebungen wird durch den Einsatz von FreeStor das Datenmanagement sehr viel einfacher und gewährt den Anwendern bessere Kontrolle, maximale Effizienz und niedrigere Kosten. Indem die Vorteile durch die einheitliche, konvergente Plattform von FreeStor zur Verfügung gestellt werden, können Unternehmen wie Kaminario eine größere Zahl von Umgebungen und Anwendungsfällen mit geringeren Kosten und beispielloser Flexibilität schnell und einfach unterstützen.“

Kontakt

FalconStor Software GmbH
Landsberger Str. 312
D-80687 München
Anne Klein
AxiCom GmbH
Pressekontakt FalconStor in Deutschland
Social Media